Zum Inhalt wechseln


Lila

Registriert seit 08 Apr 2011
Offline Letzte Aktivität Jun 14 2011 07:32
-----

Von mir erstellte Themen

Ich Tu Mich So Schwer Mit Dem Wiedereinstieg Ins Berufsleben - Lösung?

10 Mai 2011 - 03:08

Hallo Ihr Lieben,

mein erlernter Beruf ist Bürokauffrau und ich habe bis zur Geburt meines Sohnes als Sekretärin gearbeitet.
Ich kann sagen, dass mich weder der Beruf noch das Berufsleben wirklich ausgefüllt hat.
In meiner Ehe habe ich für 2 Jahre als 400 Euro Kraft in der Verwaltung eines Heilpraktikerverbandes, für eine Psychologin (Familien-und Organisationsaufstellungen) und ehrenamtlich im Unterricht einer Grundschule gearbeitet.

Nun zwingt mich das Leben durch die Trennung wieder finanziell unabhängig zu sein und ich merke, wie ich mich winde und drücke und hoffe, das ich diesen oder jenen Job nicht erhalte.
Es interessiert mich auch nicht, das ich eine Absage nach der anderen bekomme, auch wenn mir finanziell das Wasser bsi zum Halse steht, ich meinen Schmuck verkauft und mir Geld geliehen habe, damit ich weiterhin meine Miete bezahlen kann.

Nachdem wochenlang mein PC kaputt war, habe ich seit einer Woche einen Neuen, der nicht mit Word und allen notwendigen Programmen eingrichtet ist und ich somit auch keine Bewerbungen schreiben kann. Aber ich kümmere mich auch darum nur halbherzig.

Abr ich muss. Nicht nur weil es sein kann (ich hoffe zwar nicht), dass ich Berwerbungen vor Gericht als Nachweis benötige, um zu zeigen, dass ich mich darum kümmere. Stichwort: Eigentverantwortung. Sondern auch, weil ich denke, das es mir sehr gut tun würde, unabhängig von meinem getrennt lebenden Mann zu sein, weil sich die finanzielle Situation entspannen würde und was wohl das Wichtigste ist, dass ich eine Aufgabe habe, abgesehen von meinem Mutterdasein.

Lange Rede kurzer Sinn, ich vemute, das ich nicht zu Potte komme, weil sich bei mir der Magen umdreht jeden Tag einen 08/15 Job nachzugehen, sei es nur um des Geld verdienen Willens (was für ein Deutsch ;) ) und weil ich eben nicht weiß, was ich tun könnte, zu mir passt?

Ich möchte so gerne wissen, ob aus meinem Radix ersichtlich ist, was ich beruflich tun könnte, was mir liegen würde?

Und auch, wann ich einen Job finde und evtl. auch wo?
Damit meine ich den Ort, weil ich immer noch den Wunsch und die Absicht habe, zurück in meinen Heimatort zu ziehen, weil dort meine Familie ist und weil ich denke, es würde mir und meinem Sohn dort gut gehen.
Aber auch da tue ich mich schwer.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir da helft mich anzustupsen, mir einen Hinweis zu geben, in welche Richtung es laufen kann?
Oder ob ich tatsächlich erstmal „irgendwas“ machen sollte?
Als Einstieg und um finanziell unabhängig zu sein. Wobei es wenn ich ehrlich bin, nicht wirklich stört abhängig zu sein.
Au weia :blink: steht in meinem Radix zufällig auf viel Bequemlichkeit? Sagt man das den Stieren nicht nach?

Ganz lieben Dank!

Ich Tu Mich So Schwer Mit Dem Wiedereinstieg Ins Berufsleben - Lösung?

10 Mai 2011 - 03:07

Hallo Ihr Lieben,

mein erlernter Beruf ist Bürokauffrau und ich habe bis zur Geburt meines Sohnes als Sekretärin gearbeitet.
Ich kann sagen, dass mich weder der Beruf noch das Berufsleben wirklich ausgefüllt hat.
In meiner Ehe habe ich für 2 Jahre als 400 Euro Kraft in der Verwaltung eines Heilpraktikerverbandes, für eine Psychologin (Familien-und Organisationsaufstellungen) und ehrenamtlich im Unterricht einer Grundschule gearbeitet.

Nun zwingt mich das Leben durch die Trennung wieder finanziell unabhängig zu sein und ich merke, wie ich mich winde und drücke und hoffe, das ich diesen oder jenen Job nicht erhalte.
Es interessiert mich auch nicht, das ich eine Absage nach der anderen bekomme, auch wenn mir finanziell das Wasser bsi zum Halse steht, ich meinen Schmuck verkauft und mir Geld geliehen habe, damit ich weiterhin meine Miete bezahlen kann.

Nachdem wochenlang mein PC kaputt war, habe ich seit einer Woche einen Neuen, der nicht mit Word und allen notwendigen Programmen eingrichtet ist und ich somit auch keine Bewerbungen schreiben kann. Aber ich kümmere mich auch darum nur halbherzig.

Abr ich muss. Nicht nur weil es sein kann (ich hoffe zwar nicht), dass ich Berwerbungen vor Gericht als Nachweis benötige, um zu zeigen, dass ich mich darum kümmere. Stichwort: Eigentverantwortung. Sondern auch, weil ich denke, das es mir sehr gut tun würde, unabhängig von meinem getrennt lebenden Mann zu sein, weil sich die finanzielle Situation entspannen würde und was wohl das Wichtigste ist, dass ich eine Aufgabe habe, abgesehen von meinem Mutterdasein.

Lange Rede kurzer Sinn, ich vemute, das ich nicht zu Potte komme, weil sich bei mir der Magen umdreht jeden Tag einen 08/15 Job nachzugehen, sei es nur um des Geld verdienen Willens (was für ein Deutsch ;) ) und weil ich eben nicht weiß, was ich tun könnte, zu mir passt?

Ich möchte so gerne wissen, ob aus meinem Radix ersichtlich ist, was ich beruflich tun könnte, was mir liegen würde?

Und auch, wann ich einen Job finde und evtl. auch wo?
Damit meine ich den Ort, weil ich immer noch den Wunsch und die Absicht habe, zurück in meinen Heimatort zu ziehen, weil dort meine Familie ist und weil ich denke, es würde mir und meinem Sohn dort gut gehen.
Aber auch da tue ich mich schwer.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir da helft mich anzustupsen, mir einen Hinweis zu geben, in welche Richtung es laufen kann?
Oder ob ich tatsächlich erstmal „irgendwas“ machen sollte?
Als Einstieg und um finanziell unabhängig zu sein. Wobei es wenn ich ehrlich bin, nicht wirklich stört abhängig zu sein.
Au weia :blink: steht in meinem Radix zufällig auf viel Bequemlichkeit? Sagt man das den Stieren nicht nach?

Ganz lieben Dank!

Rückläufiger Merkur - Fehler Gemacht - Wie Abwenden?

08 April 2011 - 11:18

Hallo liebe Leute,

ich bin gerade über euren Wochenkalender gestolpert und habe mich spontan angemeldet,
weil es so ziemlich meine Woche wiederspiegelt.

Ich wusste zwar schon von einer Mondseite, das rückläufiger Merkur
30. März bis 23. April 2011
3. August bis 26. August 2011
24. November bis 14. Dezember 2011

ist und das man, ich zitiere:
"In den genannten Zeiten möglichst nichts Neues beginnen, auch Vertragsabschlüsse gestalten sich manchmal problematisch.
Stattdessen Altes und Überholtes angehen und zu Ende bringen!"
Daran habe ich, mich so gut es ging gehalten.

Trotzdem war mich nicht genau bewusst, was das bedeutet und mir ist, als wenn ich nicht schon genug Probleme hätte,
ein Fehler unterlaufen. Ich habe ehrlich wie ich bin, eine Information an eine öffentliche Stelle gemeldet in der Hoffnung, das es sich finanziell
zum Besseren wendet. Leider ist es umgekehrt und jetzt muss ich die Auswirkungen tragen und vielleicht steht noch in diesem Zusammenhang Ärger ins Haus bzw.
ich hoffe sehr, dieses noch irgendwie abzuwenden.

Ich habe ein Radix auf einer astro-setie gefunden und stelle es euch zur Verfügung.
Mögt ihr mir helfen, wie meine nächsten Schritte sein können, weil ich im Moment alles alleine bewältigen muss
und meine Situation mir teilweise über den Kopf steigt.

Ich würde mich sehr freuen!
Herzliche Grüße,
eure Lila