Zum Inhalt wechseln


Foto
* * * * * 1 Stimmen

Seelenverbindung


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
13 Antworten in diesem Thema

#1 admin

admin

    Administrator

  • Root Admin
  • PIPPIPPIP
  • 2.225 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 03 Dezember 2009 - 09:07

Ich habe schon seit einiger Zeit die Diskussion mit jemanden was denn nun eine Seelenverbindung ist und woran man sie erkennt. Ich bin etwas schlecht mit Worten dazu, es ist für mich einfach ein Gefühl und es sind so kleine aber auch grössere Dinge die einem darauf hinweisen. In diesem Falle sind es die deutlichsten Hinweise die ich je erlebt habe. Ein aktuelles Beispiel :

Ich hatte mit der Person seit Ende März gar keinen Kontakt mehr. Vor 3 Monaten gleichzeitig mit dem Beginn einer neuen Beziehung fing ein SMS Kontakt an. Daraus erführ ich, dass die Person genau zum gleichen Zeitraum plötzlich krank wurde und über 2 Wochen im Bett war. Durch viele Missverständnisse ausgelöst schrieb ich gestern ein SMS, dass wir lieber anders kommunizieren würden, was auch begrüsst wurde. Nun stand ich gestern an einen Bahnhof an dem ich sonst nie stehe um jemanden abzuholen. Ein Zug kam, blieb stehen und die Person sass genau vor mir im Zug. Wir haben uns aber seit März nie mehr gesehen, obwohl wir nur 2 km auseinander wohnen.

Soll jetzt nicht in eine bedeutungsschwangere Rede ausarten. :lol: Aber das Beispiel fand ich ziemlich extrem - es gab noch eine Reihe andere von zufälligen Begebenheiten in der Vergangenheit. Aber mir kommt es so vor, als ob Kräfte von Aussen ( oder Innen ) uns immer wieder zusammenführen.

Mich würden andere Geschichte von anderen dazu interessieren oder wie soll man mit kurzen Worten eine sog. Seelenverbindung beschreiben ?
  • 0
Astrologieforum.eu
Meine Facebook Seite

Gegen die Nacht können wir nicht ankämpfen, aber wir können ein Licht anzünden.
Franz von Assisi

#2 Undine

Undine

    Advanced Member

  • Premium Member
  • PIPPIPPIP
  • 946 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:Freistadt/OÖ
  • Interests:Astrologie, Tanz und Musik, Yoga

Geschrieben 03 Dezember 2009 - 10:09

 als ob Kräfte von Aussen ( oder Innen ) uns immer wieder zusammenführen. 

Mich würden andere Geschichte von anderen dazu interessieren oder wie soll man mit kurzen Worten eine sog. Seelenverbindung beschreiben ?


Also wenn dann sinds schon eher Kräfte von innen die solche ZUsammenführungen immer wieder arrangieren und herbeiführen. Oder die Notwendigkeit als Gesetz von Aussen - wahrscheinlich beides.

Ich denke es geht dabei immer um etwas das ungelöst zwischen beiden liegt, und das drängt zu einer Lösung. Wenn Ich denke das betrifft allse Bereiche des Lebens. Uns ist etwas bestimmt, und es will Wirklichkeit werden. Döbereiner nennt das "unbewusster Ereigniswunsch" - man wird sozusagen unbewusst aber zielgenau dorthin geführt wo einen die eigene Bestimmung haben will.

Demzufolge werden eigene Wünsche/Visionen IMMER Wirklichkeit - nur sind sie uns oft nicht bewusst. Denn es gibt sie ja auch in negativer Form. Der unbewusste Ereigniswunsch kann mnich ja auch in genau das Flugzeug hineinversetzen, wo genau die drin sitzen die grad eine MarsMerkurUranus Auslösung oder sowas anstehen haben - vielleicht nachdem ich "zufällig" schon die eigentlich vorgesehene Maschine verpasst habe oder so - man hört ja auch immer wieder von solchen Sachen.

Aber in so extremer Form wie bei dir hab ich das auch noch nie erlebt, nur in Ansätzen. Ist schon ein Hinweis auf eine schicksalhafte Verbindung, wie auch immer man das dann deutet, und was der Grund dafür sein mag.


  • 0
"Sei du selbst, und die Dinge werden zu dir kommen" (Laotse)

#3 admin

admin

    Administrator

  • Root Admin
  • PIPPIPPIP
  • 2.225 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 03 Dezember 2009 - 10:37

Oder die Notwendigkeit als Gesetz von Aussen - wahrscheinlich beides.


Ich kanns nicht sagen - für mich ist Innen oft auch Aussen und umgekehrt.

Uns ist etwas bestimmt, und es will Wirklichkeit werden. Döbereiner nennt das "unbewusster Ereigniswunsch" - man wird sozusagen unbewusst aber zielgenau dorthin geführt wo einen die eigene Bestimmung haben will.


Ja das kenne ich sehr gut. Das kann alle Bereiche des Lebens betreffen. Je besser man das kann bzw. je direkter man mit diesen Dingen verbunden ist ( vorallem mit 12. Haus ) desto wichtiger ist es, dass man sich seinen unbewussten Vorgängen bewusst wird, damit man diese Dinge auch wirklich steuern kann. Das ist enorm wichtig, denn ab einem gewissen Punkt bekommt es eine Eigendynamik die ab dann nur noch schwer zu kontrollieren ist. Ich habe dies speziell in den letzten 3 Jahren erlebt - dies meine grundsätzliche Lektion die ich bekommen habe.

Aber in so extremer Form wie bei dir hab ich das auch noch nie erlebt, nur in Ansätzen. Ist schon ein Hinweis auf eine schicksalhafte Verbindung, wie auch immer man das dann deutet, und was der Grund dafür sein mag.


Ich auch nicht - vielleicht liegt es daran, dass die andere Person einen noch besseren und direkteren Zugang zu den genannten Dingen hat, sich dessen aber vermutlich nicht ganz so bewusst ist.
  • 0
Astrologieforum.eu
Meine Facebook Seite

Gegen die Nacht können wir nicht ankämpfen, aber wir können ein Licht anzünden.
Franz von Assisi

#4 Undine

Undine

    Advanced Member

  • Premium Member
  • PIPPIPPIP
  • 946 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:Freistadt/OÖ
  • Interests:Astrologie, Tanz und Musik, Yoga

Geschrieben 03 Dezember 2009 - 10:43

desto wichtiger ist es, dass man sich seinen unbewussten Vorgängen bewusst wird, damit man diese Dinge auch wirklich steuern kann. Das ist enorm wichtig, denn ab einem gewissen Punkt bekommt es eine Eigendynamik die ab dann nur noch schwer zu kontrollieren ist. Ich habe dies speziell in den letzten 3 Jahren erlebt - dies meine grundsätzliche Lektion die ich bekommen habe. 


INteressanter Gedanke, das mit dem Kontrollieren. Ich frage mich wie weit man das tatsächlich kontrollieren kann. Man kann sich einiges bewusst machen das da ist, das denke ich schon. Aber die konkreten Ereignisse die ich in mein Leben ziehe...Ich glaube dass der unbewusste Ereigniswunsch viel stärker ist als man denkt. Ich glaube man kann das Leben so gut wie gar nicht kontrollieren, nur so bewusst wie möglich diesen Fluss, in dem man schwimmt, miterleben und reflektieren, das was schon an Geschehen in meinem Leben da war. Ich glaub die EIgendynamik muss schon sein ^_^ aber das ist etwas das auch ANgst macht, klar. Alles was sich meiner Kontrolle entzieht macht Angst - wenn ich den Wunsch habe zu kontrollieren, sonst nicht.
  • 0
"Sei du selbst, und die Dinge werden zu dir kommen" (Laotse)

#5 admin

admin

    Administrator

  • Root Admin
  • PIPPIPPIP
  • 2.225 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 03 Dezember 2009 - 08:17

Ich glaube dass der unbewusste Ereigniswunsch viel stärker ist als man denkt. Ich glaube man kann das Leben so gut wie gar nicht kontrollieren, nur so bewusst wie möglich diesen Fluss, in dem man schwimmt, miterleben und reflektieren, das was schon an Geschehen in meinem Leben da war


Nun eben wenn ein Ereigniswunsch so starke Auswirkungen haben kann, ist es dann nicht auch ein wenig möglich durch Bewusstheit diesen Effekt zu kanalisieren ( nicht manipulieren ) ? Meine Erfahrungen aus den vergangenen 3 Jahren zeigen, dass es wichtig ist, dass man in diesen Dingen Bewusstheit anstreben sollte und seine Gedanken und Gefühle auch durch eine gewisse Weitsicht in Balance halten soll. So bleibt man eher von " hausgemachten " Problemen verschont und agiert viel eher offen im Fluss des Lebens.

Aber nochmals zurück zur eigentlichen Frage : Wie könnte man eine Seelenverbindung mit Worten beschreiben ?
  • 0
Astrologieforum.eu
Meine Facebook Seite

Gegen die Nacht können wir nicht ankämpfen, aber wir können ein Licht anzünden.
Franz von Assisi

#6 Undine

Undine

    Advanced Member

  • Premium Member
  • PIPPIPPIP
  • 946 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:Freistadt/OÖ
  • Interests:Astrologie, Tanz und Musik, Yoga

Geschrieben 03 Dezember 2009 - 09:50

 

 

Aber nochmals zurück zur eigentlichen Frage : Wie könnte man eine Seelenverbindung mit Worten beschreiben ?


Ich tu mich deshalb schwer diese Frage konkret zu beantworten, weil ich mir eher vorstelle dass Teilaspekte von mir mit dem Andern zu tun haben und mich mit ihm verbinden. Nicht meine Persönlichkeit als Ganze oder meine Seele. Obwohl man auch von Seelenverwandtschaft spricht etc, aber ich nehme an dass es immer nur Anteile an mir sind die mich an den Andern binden. Wieder andere Aspekte an mir binden mich vielleicht an Anderes/ Andere Personen/ Ereignisse... :wacko: ist alles etwas schwer vorstellbar für mich aber ungefähr so kommts hin
  • 0
"Sei du selbst, und die Dinge werden zu dir kommen" (Laotse)

#7 admin

admin

    Administrator

  • Root Admin
  • PIPPIPPIP
  • 2.225 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 03 Dezember 2009 - 10:25

Noch eine aktuelle Meldung zum anderen Thema " Kontrolle der Gedanken und der Ausrichtung ". Ich habe eben ein Tel. von meiner Ex - Freundin bekommen und es hat sich nochmals in dem Zusammenhang eine Situation ergeben welche unglaublich ist. Ich möchte hier öffentlich nicht ins Detail gehen, nur die 2 werden aller Voraussicht oft miteinander zu tun haben in der nahen Zukunft. Als mir dann fast der Hörer aus der Hand gefallen ist, als ich dies gehört habe ist mir in der Sinn gekommen dass ich mir das mal vor ca. 9 Monaten überlegt hatte als die Situation hoffnunslos zerfahren war - dass die 2 sich mal treffen ohne je jemandem etwas zu sagen und genau da hat meine Ex die nötigen Schritte in die Wege geleitet welche nun zu dieser Situation führen.

Meine Ex. welche in diesen Dingen ja auch sehr bewandert ist, sagte nur ich müsse mir mal bewusst werden was ich für Möglichkeiten hätte und dass ich dringend lernen müsste meine Gedanken und Emotionen zu diszplinieren ... also das finde ich schon sehr respekt - einflössend und ich weiss noch gar nicht was ich dazu sagen soll.
  • 0
Astrologieforum.eu
Meine Facebook Seite

Gegen die Nacht können wir nicht ankämpfen, aber wir können ein Licht anzünden.
Franz von Assisi

#8 Undine

Undine

    Advanced Member

  • Premium Member
  • PIPPIPPIP
  • 946 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:Freistadt/OÖ
  • Interests:Astrologie, Tanz und Musik, Yoga

Geschrieben 03 Dezember 2009 - 10:33

 
Mir fehlen die Worte...

Denkst du jetzt da positiv darüber was in nächster Zeit geschehen wird? Da blicke ich jetzt nicht ganz durch, aber ich kenne ja die ganze Geschichte nicht so gut. 

Ist wirklich unglaublich.


  • 0
"Sei du selbst, und die Dinge werden zu dir kommen" (Laotse)

#9 admin

admin

    Administrator

  • Root Admin
  • PIPPIPPIP
  • 2.225 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 03 Dezember 2009 - 10:41

Ich kanns nicht sagen. Aber es fühlt sich so an als ob sich ein grosser Kreis am schliessen ist. Auch die Astrologie weisst darauf hin. Der jetzt rückläufige Mars geht über die Venus, den Mars und den Mond der betroffenen Person. Dies während der ganzen Zeit bis ca. März 10. Also es sieht zumindest so aus, als ob jetzt das Thema zur Lösung kommen wird. Was auch immer daraus entstehen mag. Ich persönlich wünsche mir im Moment eigentlich nur dass wir ab und zu uns wieder mal sehen. Ich habe sie die ganze Zeit ziemlich vermisst - von mir aus kann es auch nur Freundschaft sein. Der Rest soll Schicksal sein.
  • 0
Astrologieforum.eu
Meine Facebook Seite

Gegen die Nacht können wir nicht ankämpfen, aber wir können ein Licht anzünden.
Franz von Assisi

#10 admin

admin

    Administrator

  • Root Admin
  • PIPPIPPIP
  • 2.225 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 04 Dezember 2009 - 12:45

So ich habs mir jetzt genau überlegt wegen der Disziplin der Gedanken. Ich denke es ist sehr wichtig, gerade wenn man guten Zugang zu dem universellen Bewusstsein oder Unterbewusstsein :lol: hat. Dennoch ich empfinde es auch so, dass es auch so etwas wie einen göttlichen Willen oder göttlichen Plan gibt - und die Dynamik von anderen Menschen welche ja selber sich auch wieder ausrichten bzw. ihre Gedanken und Impulse haben. Dies zusammen ergibt dann irgendwie ein geordnetes Chaos welches man wohl als den Fluss des Lebens nennen könnte. In dem Ganzen gibt es wiederum diejenigen mit mehr Bewusstheit und mehr Zugang welche mehr Einfluss auf die Richtung ihrer Fahrt haben als andere welche sich unbewusst treiben lassen.
  • 0
Astrologieforum.eu
Meine Facebook Seite

Gegen die Nacht können wir nicht ankämpfen, aber wir können ein Licht anzünden.
Franz von Assisi

#11 transilvania

transilvania

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 28 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:deutschland
  • Interests:kunst,music jazz,religion,,sprachen,paranormal,astrologie......

Geschrieben 30 Juli 2011 - 10:07

Ich binn der Meinung das man kann die Gedanken nicht disziplinieren,oder es ist umsonst weil die Dinge die passieren sowieso.Was meine ich damit?.Vor lange lange Zeit ging ich aus spass zum eine Hellseherin,und die hat mir Sachen gesagt über meine Zukunft,ich habe sie nicht geglaubt und die sind trozdem passiert obwohl ich wollte die gar nicht haben,ich habe sogar gekämft damit die dinge nicht passiren können und trozdem die sind zu mir gekommen.Und zum Beispiel ich bin Tag träumerin und meinstens mir passiert in wirklichket die träume egal ob die schlecht sind oder nicht,mein mann sagt immer das ich habe Imagination ohne ende,und sehr oft spricht mit mir und ich schaue ins Leere,und dann weiss er das ich Träume, die Kinder haben das geerbt...Oder ich treffe Personen wenn ich denke zu dem,oder die rufen am telefon...Meinstens spreche ich nicht darüber weil viele menschen glauben nicht in paranormale dinge,aber ist mir viel passiert und ich weiss das die existieren,und auch leben nach dem Tod.Ich denke das wir einfach durch energie kommuniezieren,wir produzieren energie unsere Gedanken sind Energie,und manchmal wir fragen uns wieso brauche ich diese Person wieder zu sehen?wielleicht ist ein Kanal geblieben zwieschen euch beide ,hab ich irgendwan ein roman gelesen " prophezeiungen von Celestine" es gibt auch einen Film, und da sagte irgendwas das die Menschen die zusammen sind helfen sie sich mit energie besonders bei "lovers" eine gibt energy zum den andere und umgekert,wieleicht daswegen wir fühlen so schlecht wenn diese kanal abgebrochen ist.oh mann wie schlecht habe ich geschrieben...ich hoffe mann verschteht was davon..wieleicht das passiert auch mit Music eine spieltmusic und andere hört ,geben und nehmen..sowas in der Richtung,und von hier die Nuanzen,ich bin verliebt möchte ich zum beispiel Ella Fitzgerald hören,und die höre ich und die music bringt mich da wo ich möchte neben ihn und dann ruft er mich,und schon der Kanal ist da...mir wundert das schon lange nicht mehr...
  • 0

#12 admin

admin

    Administrator

  • Root Admin
  • PIPPIPPIP
  • 2.225 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 31 Juli 2011 - 08:41

.Oder ich treffe Personen wenn ich denke zu dem,oder die rufen am telefon.


So etwas geschieht mir ständig - ist schon fast Alltag :)

das die Menschen die zusammen sind helfen sie sich mit energie besonders bei "lovers" eine gibt energy zum den andere und umgekert


Das entspricht auch meinen Erlebnissen und Erfahrungen. :)

Vor lange lange Zeit ging ich aus spass zum eine Hellseherin,und die hat mir Sachen gesagt über meine Zukunft,ich habe sie nicht geglaubt und die sind trozdem passiert obwohl ich wollte die gar nicht haben,ich habe sogar gekämft damit die dinge nicht passiren können und trozdem die sind zu mir gekommen


Das kenne ich von der Astrologie - wenn ich etwas sehe was mir nicht gefällt bzw. der Person deren Horosop ich anschaue wohl auch nicht gefällt. Es kommt dann aber zumeist doch so wie ich es gesehen habe ( bein anderen Personen ) und bei mir letztlich auch so wie es das Horoskop angezeigt hat - nur man weiss ja bei sich selber sind solche Dinge schwieriger zu interpretieren. :D

Gehört jetzt nicht zum Thema - aber es ist in der Tat ein Problem wenn man ein Gefühl für zukünftige Dinge und Ereignisse hat und trotzallem in der Gegenwart lebt. Manche Dinge brauchen Zeit - und wir alle leben ja in der Gegenwart :)
  • 0
Astrologieforum.eu
Meine Facebook Seite

Gegen die Nacht können wir nicht ankämpfen, aber wir können ein Licht anzünden.
Franz von Assisi

#13 admin

admin

    Administrator

  • Root Admin
  • PIPPIPPIP
  • 2.225 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 30 April 2012 - 05:21

Der Kreis zu dieser Geschichte hat sich nun geschlossen :)

Vor 3 Monaten gleichzeitig mit dem Beginn einer neuen Beziehung fing ein SMS Kontakt an


Vor ca. 4 Wochen habe ich es nach langem hin und her geschafft diese Beziehung welche damals anfing zu beenden. Drei Tage später kam bereits das SMS nachdem es über 2 Jahre vollständig ruhig war. Astrologisch interessant auch, dass zu jenem Zeitpunkt der rückläufige Mars genau auf meiner Venus stand. Ich dachte mir schon im Vorfeld, dass dieser unerledigte Konflikt sich genau dann wieder zu Wort melden würde.

Für mich hat sich die Frage nach der Seelenverbindung nun nochmals bestätigt. Es gab wohl nur ein Telephonat ( ich habe mich nun wieder zurück gezogen ) - aber der Effekt war wirklich unglaublich. Es war wie ein Magnet, eine starke Sogwirkung - nur über das Telephon. So ähnlich wie in dem Film " Hancok " mit Will Smith für diejenigen welche den kennen. Ich habe mich ja oftmals gefragt ob ich damals nicht so ganz zentriert war und meine Sicht der Dinge verzerrt war, daher habe ich meine Wahrnehmung von damals immer wieder in Frage gestellt. Jetzt hat sich aber genau dieser Effekt von damals bestätigt, es war jetzt sogar so, dass jetzt wo ich wieder zentriert bin ich diesen noch stärker als sonst wahrnehmen konnte. Ich habe nun auch jemand in meinem Umfeld, welche auch ähnliche überdrehte kreative Züge hat und überhaupt in vielen Dingen ähnliche Wesenszüge hat, welche man wahrlich nicht oft findet - aber dort gibt es gar keinen Magnet - Effekt. Also muss es etwas anderes sein. Jemand sagte mir, dass es eine uralte Seelenverbindung aus früherer Zeit ist. Mir fehlt da die Wahrnehmung so etwas zu erkennen, aber mir scheint dass dies eine gute Erklärung dafür ist.

Nun was macht man mit so einer Information ?

Die Antwort : Gar nichts :)

Nur weil etwas existiert muss man ihm nicht eine übergeordnete Rolle zuschreiben. Ich sehe das etwa so wie wenn man mit jemandem ein sehr gutes Partnerhoroskop hat was auch so eine Magnet - Wirkung anzeigen kann. Das kann auch Menschen zusammenführen welche nicht zusammen gehören. Für eine reale " weltliche " Beziehung mag das oftmals nicht ganz reichen - Leider muss ich sagen, denn ich gehöre eher zu der Sorte welche die " überirdische " Verbindung viel höher einschätzt als die sog. Zahnpasta - Diskussionen - bzw. eben Verbindungen wo diese wegen ähnlicher weltlicher Lebenseinstellungen nicht stattfinden. Solche Verbindungen welche auf weltlichen Dingen stark übereinstimmen, werden dann oft fälschlicherweise einer " Seelenverbindungen " gleichgesetzt. Das hat aber schon per Definition mit der " Seele " nichts zu tun. Das würde ich wenn ich einen Begriff definieren würde z.B. als * Weltenverbindung " bezeichnen.

Für mich ist genau das ein Paradoxon der weltlichen Existenz und für jemand der mit einem Fuss auch in der anderen Welt steht ( sh. 12. Haus ) nur ganz schwer zu akzeptieren.
  • 0
Astrologieforum.eu
Meine Facebook Seite

Gegen die Nacht können wir nicht ankämpfen, aber wir können ein Licht anzünden.
Franz von Assisi

#14 Legolars

Legolars

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 125 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 11 Mai 2012 - 12:23

Interessanter Thread, gerade erst entdeckt. Danke für das spannende Thema. Mir sind seelentiefe Erfahrungen auch lieber, der Alltagstalk gähnt mich an.

Viel Schlaues zu dieser speziellen Magnet-Person-Thematik, kann ich nicht sagen, aber wo keine Reibung, da kein Lernen, denke ich. Also Gleichklang-weltlich wäre mEn. eher eine Erholungs-Pausensituation in ansonsten turbulentem Gegensätze-Beziehungs-Lern-Leben. Dennoch erkenne ich rückblickend auf meine vielen verschiedenen, vielgestaltigen Beziehungen, dass keineswegs magische Anziehung die dauerhaften Lernbindungen gefügt hat, sondern gerade die Magnete für sehr kurze aber dafür sehr intensive/heftige Inhalte da waren. Die längerfristigen Lerninhalte haben sich in miteinander im Fluss arbeitend-schwimmenden Aneinanderwachstums-Beziehungen ergeben, wo auch jeweils jeder Anderes am Gegenüber für sich selbst zu lernen hatte.

Ansonsten kenne ich eine echte Seelenverwandtschaft und weiß inzwischen um die Gründe* dafür, die wirklich in einem anderen Leben liegen und ich weiß auch, dass ich Leute aus anderen Leben um mich habe, von denen ich das zunächst kein bisschen gespürt habe. Also ist mir eine Aussage, das wisse man sogleich, zu pauschal. Es kommt drauf an, ob man es schon wissen kann oder gar nie nötig hat. Es gibt auch das Konstrukt der Dualseele, die so ist wie man selbst, und über die man seine eigenen Eigenschaften am Gegenüber gezeigt bekommt, mit dem Ziel, sich selbst zu akzeptieren, soweit ich das für mich aussagen kann.

Aber das führt wohl weg vom Thema. - @Wie könnte man eine Seelenverbindung mit Worten beschreiben? -> Jeweils ganz individuell, hängt von der spezifischen Art der Seelenverbindung ab. Eines mag sicher treffen: Echte Seelen-Freundschaft hält eine ganze Menge aus!

LG

*Diese Seele war damals so wie ich heute bin - ich erlebe IHRE Erfahrung von damals heute selbst nach, mit vielen kleinen und großen Einzelheiten, die genau übereinstimmen. WEIL: ich damals von ihr sooooo fasziniert war und wissen wollte wie es IN ihr aussieht. Fasziniertend fand ich diese Erkenntnis und die vielen kleinen Parallelen! Wir haben uns in genau umgedrehten Rollen in diesem Leben noch einmal getroffen, nur die Parameter der Epochen sind dabei anders und andere individuelle Sachen, die "uns" miteinander nicht berühren.
  • 0




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0