Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Solar - Zum Geburtstag In Den Urlaub Fahren ?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
4 Antworten in diesem Thema

#1 Horst

Horst

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 21 Beiträge

Geschrieben 05 Oktober 2009 - 10:34

Hallo, erstmal will ich hier alle begrüßen, das ist mein erster Beitrag und der gleich mit einem kontroversen Thema.

Das ist ja ein altes Streitthema: Auf welchen Ort ist das Solar zu berechnen. Geburtsort, Wohnort oder Aufenthaltsort zur Sonnenwiederkehr.

Nach Pronay soll es Astrologen geben, die ihre Klienten zur Sonnenwiederkehr um den ganzen Globus schicken, um das Solar "positiv" beeinflussen zu suchen.

Habe demnächst wieder Geburtstag. Um die ganze Welt reisen geht leider aus finanziellen Gründen nicht. Ich gehe mal davon aus, daß die evtl. Haus 8 Problematik (betreffend evtl. Angehörige) ohnehin so nicht abzuwenden ist, und etwas aufgräumt ist Haus 8 nun doch - Saturn geht ins Haus 9 und im Kochhäusersystem - "die Potentiale" - verschwindet auch noch Orcus ins 9. Haus, gut muß dann halt wegen potentieller Gewalt gegen mich selber aufpassen, aber das könnte wohl durch Pluto am Asz. genauso passieren.

Auf Pluto nahe am Aszendent habe ich nicht unbedingt große Lust. Mein Leben ist ohnehin plutonisch genug (10 Jahre Ärger mit dem Finanzamt, deswegen Bekanntschaft mit dem Staatsanwalt etc.). Aszendent im Steinbock und Skorpion im MC, habe ich eigentlich auch nicht die richtige Lust für, kenne ich ja zur Genüge ;-)

Durch eine Kurzreise und Besuch von Bekannten könnte ich jedoch den Aszendenten gut in den Schützen und einige Grad weg vom Pluto sowie das MC in Konjunktion mit der Venus und in die Waage (ja hier muß einiges in Ordnung gebracht werden) bringen. (Gut die aggressiven Kräfte kommen dann evtl. mit Mars in das 8. Haus, aber die sind wohl weniger "hinterpfotzig" - wie der Bayer sagen würde). Das Urlaubssolar verspricht doch etwas mehr "Spaß". Sonst, Sonne Haus 10. und Jupiter Haus 2. das paßt ja ohnehin.

Ich gehe nicht davon aus, daß man durch verreisen, das Solarhoroskop völlig verändern und damit sein Schicksal total ändern kann, aber eine Änderung um Nuancen halte ich evtl. für möglich. (Die Transite bleiben ohnehin die gleichen, mit denen man konfrontiert wird.)

Vielleicht habt Ihr dazu eine Meinung oder sogar schon Erfahrungen gemacht ...

(Anmerkung: Wohnort liegt nahe Geburtsort, deshalb kann auf ein eigenes Solar verzichtet werden.)


Nachtrag: Es handelt sich in beiden Fällen um das Solar 2009 / 2010 , könnte mißverständlich sein.
2. Änderung: Flüchtigkeitsfehler verbessert

Angehängte Dateien


  • 0

#2 Undine

Undine

    Advanced Member

  • Premium Member
  • PIPPIPPIP
  • 946 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:Freistadt/OÖ
  • Interests:Astrologie, Tanz und Musik, Yoga

Geschrieben 06 Oktober 2009 - 10:50

Hallo Horst,

die Idee find ich ja irgendwie lustig...wär ich nie draufgekommen, dass ich wegfahr um ein anderes Solar zu kriegen :lol:

Aber ich denke nicht dass man die Wirkung des Solarhoroskops so exakt ansetzen kann, vom Beginn her, dass es Sinn macht, zB an seinm geburtstag wegzufahren -die Wirksamkeit des SOlars zeigt sich, auch nach Erfahrungen einiger hier im Forum, oft schon Wochen oder MOnate vorher oder auch nach dem Geburtstag.

Also du müsstest ganz auswandern für mindestens ein Jahr. Und ob sich der Aufwand auszahlt??

Abgeshen davon denke ich, dass dir das Schicksal sowieso DIE Themen zukommen lässt, die dir grad betsimmt sind und die eben anstehen. Man kommt seiner Bestimmung nicht davon. Und oft kommt es ganz anders, als man sich vorher vorgestellt hat ( zB sollte man sich nichts Konkretes, oder gar absolut Negatives vostellen, nur weil das Solar Plutothemen anzeigt)

ABer ich find deine Ideen sehr interessant :)

Lg von Julia


  • 0
"Sei du selbst, und die Dinge werden zu dir kommen" (Laotse)

#3 admin

admin

    Administrator

  • Root Admin
  • PIPPIPPIP
  • 2.233 Beiträge
  • Gender:Not Telling

Geschrieben 07 Oktober 2009 - 05:42

die Idee find ich ja irgendwie lustig...wär ich nie draufgekommen, dass ich wegfahr um ein anderes Solar zu kriegen


Hab ich auch noch nie gehört, interessante Idee, aber ich habe mal in einer Astrovorlesung einige Beispiele zum Thema " Manipulation von Horoskopen " gehört. Z.B. auch Frauen die per Kaiserschnitt ein optimales Radix für ihr Kind erreichen wollten. Die Erfahrung zeigte jeweils, dass es nichts bringt bzw. es doch immer so kommt wie es muss.
  • 0
Astrologieforum.eu
Meine Facebook Seite

Gegen die Nacht können wir nicht ankämpfen, aber wir können ein Licht anzünden.
Franz von Assisi

#4 Horst

Horst

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 21 Beiträge

Geschrieben 08 Oktober 2009 - 02:29

Nur kurz, weil es schon wieder so spät bzw. früh ;-) geworden ist.

In einem anderen Forum hab ich mal gelesen, daß ein österreichischer Arzt und Astrologe sich damit gebrüstet hat, daß er schon 200 Kaiserschnittgeburten nach astrologischer Terminierung durchgeführt hat. War vielleicht der Heinz Fidelsberger (?).

Im modernen China ist es durchaus üblich Kaiserschnittgeburten nach astrologischen Kriterien zu terminieren.

Gut das scheint mir schon recht graß und ich befürworte das auch nicht. In der esotherischen Analogie würde man auch fragen, ob die gewaltsam auf die Welt geholten, nicht potentiell Gefahr laufen die Welt auch gewaltsam zu verlassen.

Ansonsten gehe ich davon aus, daß die stattfindende Manipulation (bei den Zwangsgeburten) schon inkludiert ist. Die Reinkarnation mal als Tatsache betrachtet: dann inkarniert halt die Seele für das Horoskop passend ist.

Auf der anderen Seite ist die Zeit möglicherweise auch nicht linear und in der Zukunft hat "meine" Manipulation schon längst Wirkungen gezeigt bevor "ich" die Manipulation überhaupt ausgeführt hat.

Zu bedenken ist natürlich noch, daß die astrologischen Zusammenhänge mehr als hochkomplex sind, dagegen wären Wettermanipulaionen ein Ideal an Beherrschbarkeit. Es kann also schnell passieren, daß ein Ergebnis rauskommt, was man so nun auch nicht haben wollte ;-)
  • 0

#5 Undine

Undine

    Advanced Member

  • Premium Member
  • PIPPIPPIP
  • 946 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:Freistadt/OÖ
  • Interests:Astrologie, Tanz und Musik, Yoga

Geschrieben 08 Oktober 2009 - 03:41

Nur kurz, weil es schon wieder so spät bzw. früh ;-) geworden ist.

In einem anderen Forum hab ich mal gelesen, daß ein österreichischer Arzt und Astrologe sich damit gebrüstet hat, daß er schon 200 Kaiserschnittgeburten nach astrologischer Terminierung durchgeführt hat. War vielleicht der Heinz Fidelsberger (?).

Im modernen China ist es durchaus üblich Kaiserschnittgeburten nach astrologischen Kriterien zu terminieren.



Das klingt in der Tat wirklich befremdlich... :blink:


Dahinter steckt möglicherweise das sehr gefährliche Denken, alles, was nicht in das eigene Bild, die Vorstellung passt, aus dem Leben eliminieren zu lassen. Ähnlich bei dem Thema Abtreibung wenn das Kind behindert ist. 

Ein Denken das v.a. im 20. Jahrhundert verstärkt schon aufgetreten ist. Dahinter steht ein "Reinheitsdenken" das alles Schmutzige, Unharmonische, Versehrte, UNvollständige, Schmerzhafte nicht dulden will und kann.

Ich denke nicht, dass das auf Dauer möglich ist, weil der Erfahrung nach das Leben einfach anders läuft. Das Leben ist nun mal auch schmutzig und alles andere als perfekt, und man kann nicht alles steuern und planen. Man ist seinem Leben und dem Schicksal in gewisser Weise auch einfach ausgesetzt und muss damit umgehen. Das was einem passiert, zu etwas machen. Es nicht ungeschehen machen wollen oder ausmerzen oder was auch immer.

Astrologisch gesehen ist das die Perversion des Pluto - das Versehrte, Verdrängte, versinnbildlicht im hinkenden Schmied Hephaistos in der griech. Mythologie, wird nicht geduldet. Dafür erscheint die Kehrseite des Plutonischen auf der Bildfläche: Macht und Kontrolle. Und das geht auf Dauer auf Kosten der Lebendigkeit.




  • 0
"Sei du selbst, und die Dinge werden zu dir kommen" (Laotse)




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0