pluToni

Premium Member
  • Content count

    80
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1 Neutral

4 Followers

About pluToni

  • Rank
    Advanced Member

Profile Information

  • Gender
    Not Telling
  • Location
    Berlin

Recent Profile Visitors

4,929 profile views
  1. Ich habe - etwa seit Dezember 2015 - den Transit Pluto(3.Haus) in zum Geburts-Pluto (am AC) und in zur Sonne (im 8.). Ist ein schöner Zufall finde ich, dass sich das fiese Quadrat vom wohlwollenden Trigon etwas ausgeglichen wird. Ich habe tatsächlich im Dezember meine 3einhalbjährige On-Off-Beziehung beendet, und im Februar meinen Job gekündigt. Beides sehr richtige Entscheidungen, auch wenn ich jetzt erstmal "nix in der Hand habe", so klärt sich doch im Inneren einiges und ich habe keine Angst vor gar nix Beziehungsmäßig habe ich ständig irgendwelche Dates - erkenne aber auch meine eigenen, negativen Beziehungsmuster deutlicher als vorher. Beruflich beginnt eine Vision, die ich seit längerem habe, langsam Früchte zu tragen. Insgesamt ist mir klarer, was ich will, das macht einiges einfacher. Dazu kommen allerdings auch erhebliche Schlafprobleme - das könnte typisch Plutotransit sein, oder?
  2. Empfindest Du Dein Dasein als sinnlos, und leidest Du darunter ??!? Wenn Du das beschriebene athropische Prinzip doof findest - welches Prinzip gefällt Dir denn besser ?
  3. Danke, dass passt ungefähr zu 80% und ist eine ganz schöne Inspiration Wo hast du das her, aus Erfahrungen mit Klienten, oder eher „angelesen und wiedererkannt“ ? Als besonders zielorientiert. oder einen geradlinigen Lebensplan habend erlebe ich ihn jetzt nicht. Aber ich steck ja nicht drin, und da ist schon eine ziemliche Fixiertheit auf Erwartungen („das hat jetzt so+so zu sein!“). Und die Elternkonstellation war auf alle Fälle so wie Du beschreibst (Vater verlässt die Familie früh, zurückbleibender Sohn ist „einziger Mann im Haus“). Ich hoffe mal, dass ich nicht ganz so unbefriedigt bin wie Du schreibst - etwas Projektion gehört ja zu jeder Beziehung dazu, und ich bin generell für die Pluto-Seiten meiner Mitmenschen empfänglich.
  4. Was ich dazu in einem Buch nachgelesen habe, passte ganz gut: - manipuliert andere, um seine emotionalen Bedürfnisse befriedigt zu kriegen - kann ziemlich selbstbezogen sein und übt eine magnetische Wirkung auf andere aus - ist insgeheim frustriert, dass seine kreativen Leistungen nicht anerkannt werden (weil er sich eigentlich wie ein Superstar fühlt) Tja, schön ist das meistens nicht. Aber immerhin kann ich gewissen Sachen jetzt besser zuordnen. Mal sehn was da noch kommt!
  5. Sonne/Mond-Konjunktion gilt auf jeden Fall als Joker, was den Horoskopvergleich bei Paaren betrifft. Venus/Venus steht häufig dafür, dass man einen ähnlichen Geschmack hat oder sich auf ähnliche Weise amüsiert. Allerdings scheint bei dieser Venus-Venus-Konjunktion ja noch der Neptun dabei zu sein. Das könnte Romantik bedeuten, oder Realitätsverweigerung ...
  6. Ich find's lustig. Wäre dann am liebsten Spaghetti mit Aszendent Maultasche
  7. Hallo Foris, mein Geliebter hat Pluto im fünften Haus. Eigentlich ja nichts besonderes, aber ich werd einfach nicht schlau draus, wie oft, wenn es um den Radix einer Person geht, die mir wirklich nahe steht. Habt Ihr ein bisschen Erfahrung mit dieser Position? Hat es vielleicht was mit "seine Kreativität und seine Persönlichkeit geheim halten" zu tun? Was mir auch noch dazu zu passen scheint, sind "schlecht verlieren können" und "Hobbys und Freizeitbeschäftigungen extrem ernst nehmen". Ich würde gerne wissen, wie ich besser auf ihn eingehen kann... Lieben Dank, PluToni
  8. Liebe Sonnenschein67, was ist es denn für ein Problem was Ihr habt? Etwas ganz bestimmtes oder eher so die ganz "normalen" Abnabelungs/Eltern/Kind-Probleme? Es wäre gut, auch Deinen Radix zu kennen. LG, Plutoni
  9. "Freudvoll und leidvoll, gedankenvoll sein, langen und bangen in schwebender Pein, himmelhoch jauchzend zum Tode betrübt, glücklich allein ist die Seele die liebt." (Goethe) Krebs, finde ich.
  10. Was bedeutet denn bitte "MRL" ? ? ?
  11. "Die 12 Archetypen" von Brigitte Hamann fand ich damals ganz gut zur Einführung. Bücher von Liz Greene und Stephen Arroyo sind meistens ganz nett zu lesen. (Aufpassen sollte man allerdings bei L.Greene, da sind manche Bücher eindeutig nur die Abschriften von Seminaren, die sind dann wieder eher unleserlich)
  12. Ich bin auch bald fällig, dann habe ich diese Opposition auch. Da kann ich mich ja schon mal warm anziehen Momentan sind's noch 5 Grad Orbit (ab wann wird so ein Transitaspekt eigentlich wichtig?!)... aber ich bild mir ein zu schon zu spüren, wie er meine Uranus/Sonne-Opposition auslöst. Bin ganz schön gestresst und nervös zur Zeit, esse und schlafe wenig; auf Arbeit steht eine Konfrontation mit einer älteren Kollegin bevor, Geld hab ich z.Z. nicht genug und muss es mir im privaten Kreis leihen (Saturn geht durchs 2. Haus). Nun ja, ich werd versuchen mich auf die Geschenke von Uranus zu konzentrieren: Humanismus, Solidarität, Humor und heilende Distanz _____________________________________________________ @ GRIGUTSCH: Vielleicht kann/will Saturn Dir u.a. zeigen, wie Du verantwortungsvoll mit den Themen "Leiden und Heilung" umgehen kannst. Du hast ja auch Deinen Beruf erwähnt, bzw. die Grenzen davon. (Transit- im Quadrat zum Natal- und - ) Offensichtlich ist hast Du ja auch die realisieren müssen, dass Deine Beziehung nicht genug Potenzial hat - würde ich jetzt mit dem 8. Haus (Ehe + gemeinsamer Besitz + tiefe Bindungen) in Verbindung bringen. Aber ich glaube es ist auch ein guter Moment, Deine eigenen Potenziale mal neu zu überdenken, vielleicht auch Energie in Deine Löwen-Mond-Kreativität zu stecken ?! Na, ich hoffe, Du lässt Dich nicht verhärmen von den harten Verhältnissen... Wünsche Dir viel Kraft!
  13. Ja, diese Isolation in Gruppen kenn ich auch gut. Erst neulich bin ich auf einer Party wieder die erste gewesen, die sich verabschiedet hat - ich konnte diesen ganzen oberflächlichen, angetrunkenen Gesprächen einfach nichts mehr abgewinnen. Auch wenn ich die Leute an sich alle nett fand... Es gibt zwar auch Abende, wo ich voll auf Smalltalk abfahre und zur "Social Butterfly" mutiere - aber das ist wahrscheinlich eher "saturnische Überkompensation". So wie Saturn in 7 wohl manchmal Don Juans hervorbringt, oder Saturn in 3 Schwatzhaftigkeit. Auch ein Thema bei mir ist "Gesellschaftliche Stellung"... da bin ich mit Mitte 30 noch nicht wirklich angekommen, und weiss immer noch nicht genau wo ich hingehöre. Gleichzeitig habe ich aber auch höhere Ansprüche und einen ziemlichen Idealismus, der sich nicht so einfach umsetzen lässt
  14. Ich wusste das auch nicht, aber der Mann war wohl doch nicht nur Playboy... Hat wohl Mathematik studiert, und sich eben auch mit Astrologie beschäftigt (laut Wikipedia). Das muss ihn wohl überzeugt haben, sonst hätte er sich wohl kaum die Mühe gemacht, so eine statistische Studie zu machen. Eben hab ich übrigens "Astrologie" und "Wissenschaft" bei Amazon eingegeben... da kommt schon noch ein bisschen zusammen: Astrologie zwischen Aberglaube und Wissenschaft Astrologie - Königin der Wissenschaften oder Schmuddelkind der Gesellschaft Astrologie und Wissenschaft Über die Methode - Eine Verteidigung der Astrologie Astrologie - Hoffnung auf eine Wissenschaft Astrologie - Wissenschaft oder Aberglaube Astrologie - Beweise der Wissenschaft Astrologie - Die Wiederkehr einer Wissenschaft Und hier, vielleicht noch was für unsere naturwissenschaftshassenden Verschwörungstheoretiker Heimliche Regenten - Astrologen als Drahtzieher der Macht
  15. Es gibt da schon einige... "Die Akte Astrologie" von Gunther Sachs zum Beispiel. Und dann noch eines - dessen Titel mir leider nicht einfällt, Autor war irgendein Herr von X. Es gibt durchaus ein paar Leute, die z.B. mit Statistik, Astrologie bestätigen wollen.