Grigutsch

Members
  • Content count

    214
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

5 Neutral

6 Followers

About Grigutsch

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 04/24/1961

Profile Information

  • Gender Female
  • Location Süddeutschland
  • Interests Jin-Shin-Jyutus, Träume, Lyrik, Gabrielle Roth und die Fünf Rhythmen, Menschen und Stille , Chakren

Recent Profile Visitors

11,508 profile views
  1. Mond in sternzeichen ermitteln

    Hallo starlife, hier findest Du die Ephemeriden für das Jahr 2016 für jeden einzelnen Tag. http://www.horoskop-paradies.ch/kostenlos-zeitqualitaet/ephemeriden.html Wie Du die Bestimmung für jede einzelne Stunde treffen kannst, weiss ich nicht.
  2. Neue Arbeitsstelle zu sehen ?

    Hat eineR Lust und Zeit, mit mir noch mehr über die Auswirkung von Neptun am AC zu sprechen ? Er ist ja noch nicht gradgenau dort und so wird es noch einige Zeit dauern, da Neptun ja ein Langsamläufer ist. Was mir - im Hinblick auf die schlimme Mobbing-Situation am Arbeitsplatz auf jeden Fall klar ist, ist, dass es keinerlei Wirkung haben wird, das im Außen zu bekämpfen. Es geht darum, meine Eigenart und meine Einzigartigkeit zu bejahen und die Liebe, die ich in der Arbeit zu den Kindern habe ebenso wie meine Phantasie dort einzubringen. Das ist heilend für mein eigenes inneres Kind. Trotz aller Schwierigkeiten mit den Erziehrinnen habe ich noch nie soviel Freude an einer Arbeitsstelle gehabt, wie mit den Kindern. Ich habe dort immes viel gelernt und zwar durch pures Beobachten und Ausprobieren, sowie durch das Vertrauen auf meine Intuition. Was für Ideen und_oder Erfahrungen habt Ihr noch über den Transit von Neptun am AC , der ja wiederum selber in den Fischen ist. Mir fällt gerade auch noch "Homöopathie" ein -" Gleiches mit Gleichem heilen" - und in einer gewissen Weise bin ich seit ein, zwei Jahren so "karg" und "selbstbesonnen" wie nie zuvor in meinem Leben. Danke fürs Lesen und vllt. Mitdenken Grigutsch
  3. Neue Arbeitsstelle zu sehen ?

    Ich danke Euch beiden, Hans Peter und Urania, ja, Streit und Ausgrenzung kenne ich zur Genüge. Soviel Ausgrenzung macht sehr individuell und klärt den Blick. Kuschelig ist es oft nicht so - also Herdenkuscheln meine ich jetzt . Aber naja. Und was Streit anbelangt, so übe ich mich gerade, den Steilvorlagen meiner Mitmenschen nicht immer auf die Schaufel zu hüpfen. Ah - der Neptun also - als hätte ich nicht schon Neptun "satt" in meinem Horoskop . Dann kann ich ja noch ein paar Jährchen mit solchen Geschichten rechnen -- also übe ich vllt. auch eher meine Überlebensfähigkeit als buntes Schaf . An Tagen, wo ich den Focus weg von der Herde lenken kann, hilft mir der Neptun auch -- er schickt mir die wundervollsten Spielideen und so kann es schon mal sein, dass ich mit meine 54 Jahren mitten im Schulhof und zusammen mit 20 Kindern "Wir kommen aus dem Morgenland " spiele - mein Lieblingsspiel aus der Kindheit. Was will frau mehr Das Gift ist raus aus dem Körper - Göttin Dank habe ich eine sehr kluge Beraterin, von alleine wäre ich nie und nimmer auf Holzschutzmittel gekommen. Irre auch, dass es genau zweimal der Fall war ..... Danke Urania für Dein Mitgefühl und auch den Hinweis auf den rückläufigen Merkur. . Ja, vllt. ist auch keine richtige Zeit für den Wechsel, sondern dafür, das Bärenfell noch dicker wachsen zu lassen. Ich höre mir nachher nochmal Schneeweißchen und Rosenrot an . Ganz liebe Grüße Grigutsch
  4. Neue Arbeitsstelle zu sehen ?

    Hallo, habe letzte Woche noch ein weiteres Vorstellungsgespräch gehabt. Auch das war so, dass eigentlich klar war, dass es "klappt". Allerdings konnte ich schlußendlich beide Stellen nicht antreten, weil sie in Häusern stattfinden würden, die mit Holzschutzmitteln so belastet sind, dass ich - beim ersten Vorstellungsgespräch - die ganze Nacht brechen musste (akute Vergiftung) . Ich bewerbe mich weiterhin fleissig. Die "Mobbing-Situation" ist schlimm und ich muss sehr an mich halten nur auf der rationalen Ebene zu bleiben; ich könnte einige von denen erwürgen. Ist darüber eigentlich was sichtbar in meinen aktuellen Transiten - also dieses starke Gemobbt - und Ausgegrenzt-Werden? Danke fürs Gucken Grigutsch
  5. Neue Arbeitsstelle zu sehen ?

    Danke Dir, Hans-Peter. Ne richtig fette Ernte wäre fein. Ich habe nämlich immens viele Fähigkeiten und Fertigkeiten - nur nicht die, mich angemessen zu verkaufen und viel private Anstrengung hat mich die letzten Jahre einfach gehindert am Coming-Out Ich habe ein Mars-Mars Trigon ? Ist das richtig und wenn ja, kann das hilfreich sein ? Lieber Gruß Grigutsch
  6. Neue Arbeitsstelle zu sehen ?

    Hallo, ich grüße Euch ! Hier sind meine aktuellen Transite in das Radix eingetragen. Ich bin aktuell seit fünf Jahren fast auf den Tag genau in einer Arbeitsstelle, wo ich völlig unter meiner Qualifikation arbeite. Allerdings habe ich - erstmals in meinem Leben - mit Kindern gearbeitet und von ihnen so sehr viel gelernt. Meine großen Qualitäten im Bereich der Empathie und der Kreativität konnte ich erst hier offenbaren und lernen, sie zu schätzen. Insofern ist meine jetzige Arbeitsstelle von unschätzbarem Wert . Seit September 2015 ist eine (frühere) Freundin meine direkte Kollegin geworden. Sie selber war jahrelang Opfer übelsten Mobbings und in dieser Zeit habe ich sie gestützt und bestärkt . Wir haben uns sehr gefreut, Kolleginnen zu werden - jedoch ist unser Freundschaft inzwischen zerbrochen. Sie hat, kaum als Kollegin anwesend, mich versucht zu dominieren und ist mir ständig über meine Grenzen gelaufen. Zudem hat sie ganz perfide bestimmte Strukturen genutzt, um mich aus dem Team zu drängen. Inzwischen werde ich gemobbt und böse Fäden hinter den kUlissen gespannt. Lange Rede, kurzer Sinn: Ich möchte gehen. Habe einige Vorstellungsgespräche und es zeichnet sich vllt. ein Neubeginn ab 01. April 2016 ab. Allerdings mit Jugendlichen, die Drogen genommen haben und nun trocken sind - das wollte ich eigentlich nicht unbedingt. Wäre viel besser bezahlt und die Chefs wollen mich unbedingt kennenlernen --- eine Sache, die ich so lange nicht erlebt habe. Sie haben ein relativ großes weitergehendes Projekt geplant, wofür sie mich gewinnen wollen, wenn die "Chemie" stimmt. Ich habe - was ich noch nie im Leben gemacht habe - im Vorfeld bereits gesagt, dass mir das Geld zu wenig ist und dass ich einige hundert Euro mehr möchte. Sie haben es abgenickt .... - sowas hätte ich nie gemacht früher . Vorstellungsgespräch ist am 25.02. - Wenn ich die Stelle nehme, würde ich vllt. sogar umziehen in eine andere Stadt - ebenfalls eine SAche, die ich mir bis vor einigen Monaten nicht im Traum hätte einfallen lassen Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir sagt, was Ihr sehen könnt. Herzlichen Dank Grigutsch
  7. Saturn Sonne Transit

    danke dir urania nun ja ..... los gings irgendwie schon anfang des jahres da brachen zwei zähne auf .... dann wurde in einem rumgemacht .....und sie wollten ihn wurzelbehandeln. das herausgebohrte amalgam machte völlig deppert und schwach für die nächsten wochen und dann ließ ich den kaputten zahn ziehen. er ist dem magen zugeordnet und das bedeutet "erde" . dann kamen immer mehr .... wahrnehmungsstörungen dazu ..... und ohrenschmerzen ohne ende. schwindelanfälle. total schmerzhafte schulterbeschwerden dann beendete ich eine beziehung, die ein jahr angedauert hatte ende juli - ich konnte plötzlich keinen kontakt mehr machen .....kein wort mehr wechseln ....es war absolut seltsam ..... und sehr klar von einem tag auf den anderen. dann ließ ich den nächsten (toten) zahn ziehen mitte august . ohrenschmerzen sofort weggewesen und gleichzeitig große erleichterung ganzkörperlich . dann kam jetzt - vor zwei wochen - besuch bei orthopädin, die mir erklärte, was das alles ist und woher es kommt und gleichzeitige verordnung von krankengymnastik und aussicht auf besserung sowie erklärung der befindlichkeitsstörungen. das war schonmal eine sehr sehr große erleichterung. letzte woche kam eine weitere klärung in ein anderes "symptombild" von mir - davon ist es zwar nicht weg, aber ebenfalls eine erleichterung. und nun noch die erleichterung durch deine erklärung; ich fand nämlich in den ephemeriden den saturn bis gg. ende nächsten jahres immer wieder in opposition zur sonne (gut, habe nicht gradgenau geschaut ... sondern gleich gejammert ) bin nun sehr froh, daß er seinen rucksack packt und woanders hinzieht . er ist ja wirklich einer der "heftigeren" - so ein jahr wie dieses habe ich erst einmal erlebt - als das letzte mal der saturn gegenüber der sonne auf besuch war !! das ist zwar sehr schmerzhaft und anstrengend - und gleichzeitig .....liebe ich die "unbestechliche" wahrheit der sterne. bin ja noch ned ganz heraus - und ich fühle mich älter .....einiges stiller .und langsamer ....und kann vieles so gar nicht mehr verstehen, was die menschheit umtreibt (konsumwahnsinn, partygedöns, liebesschmerzen ) herzlichen dank urania!! erleichterte grüße grigutsch
  8. Saturn Sonne Transit

    Guten Tag gerade habe ich gesehen, daß Saturn ja noch bis Ende Dezember 2014 im Skorpion ist. Die Opposition zu meiner Sonne beutelt mich mometan sehr und nachdem ich mich ja schon Anfang des Jahres drauf eingestellt habe, daß dieses Jahr ein schwierigeres wird, könnte ich momentan mit der obigen Aussicht nur noch weinen. Denn seit Anfang des Jahres werde ich - durch körperliche Sachen - derartig ausgebremst, daß ich schon meine, ein Fall fürs Altenheim zu sein . Ich kann grad die aktuellen Transite nicht herkopieren - wenn eineR mir ein bißchen was dazu sagen will, hier ist meine Radix: http://www.astrologieforum.eu/index.php?showtopic=488 Liebe Grüße Grigutsch
  9. Farbmusik Clip - Indigo

    Es gibt eine Lampe mit verschiedenenfarbigen Filtern, um benötigtes Licht aufzutanken. Die Farbmusik ist eine neue Stufe i.d. Apotheke. Ich werde mal in den nächsten Tagen auftanken gehen! Ich schätze Dein Werk sehr, Hans Peter! Es ist Pionierarbeit in einer Welt, wo vieles im Materiellen zu ersticken droht. Liebe Grüße Grigutsch
  10. Transit Uranus 3. Haus

    Guten Tag, ich hatte vor langen Jahren einen Saturn-Uranus-Übergang, der sich anfühlte wie Surfen auf Wellen und zwar hohen - und unberechenbaren -! Mich hat es heftig durchgebeutelt - es gab endlos viele Hin und Hers in einer existentiellen Frage. Einen Tag war ich zuversichtlich, daß ich das Alte halten könne und alles schien ruhig und in diese Richtung zu weisen - den anderen Tag kamen wieder heftige Wellenbrecher herein in mein Leben. Dies ging über lange Monate. Das Ergebnis war, daß ich eine langjährige Arbeitsstelle selber kündigte und damit meine berufliche und finanzielle Sicherheit verloren habe. Der Prozeß tat sehr weh und schien tw. meine Kräfte zu überfordern. Einen Monat nach der Kündigung war die See allerdings sehr ruhig und ich in einem Maße bei mir, wie ich es vorher nicht gekannt hatte - dh die alten Strukturen gehen zu lassen und das Unsichere zu riskieren, hat mir sehr viel Kraft und Ruhe gegeben. Bei mir wohnt direkt neben dem Uranus auch der Mond. Das Haus war ebenfalls ein anderes. Vielleicht hätte ich mich damals auch für ein Bleiben entscheiden können; die Kraft hatte ich aber nicht. Ich wollte nur mein Empfinden bzw. das Erleben von damals schildern, weil ich es auch noch sehr eindringlich in mir drinnen habe. Herzlich Grigutsch
  11. Ich freu mich sehr, daß das Forum wieder da ist!

  12. Das Kleine Und Große Glück

    Ich weine gerade innerliche, leise Tränen vor Glück, wegen diesem Gedicht hier. Denn von vorgestern auf gestern habe ich .... etwas unglaublich Schönes erlebt, da haben sich wieder Scherbenstücke "gefügt" .... ein Stück Traum hat seinen Platz gefunden, neben einem wichtigen Gespräch, ein Gedicht kam dazu und noch viele schmerzliche Erfahrungen, die ich gestern begreifen konnte . Der ganze Tag war ein Höhepunkt einer langen Entwicklung .... ein Knoten konnte sich lösen und es ist, als wenn alle Menschen, Dinge, Ideen in meiner Umgebung nur dazu gelebt haben, an diesem einen Tag, um mir Spiegel zu sein. Ich fühle mich weich, geborgen und fließend und vielleicht bin ich das Kind, von dem ich dachte, ich wäre schwanger damit ..... Gezogen von der Macht der Liebe suchen die Teile der Welt einander, damit die Welt entstehen kann. Pierre Teilhard de Chardin
  13. Das Kleine Und Große Glück

    Liebe pandora für mich ist es ein Glück gewesen, dieses Forum zu finden. Ich habe seit langen Jahren den Wunsch, mir ein Zimmer einzurichten, in dem nur "Weiss" ist - sonst nichts. Also die Sehnsucht, ja das Bedürfnis nach einem unberührten Raum. In der Realität konnte ich diesen Raum noch nicht "bauen". Im Virtuellen ist dieses Forum hier der Raum für mich. Er ist geschützt und rein und strahlend. Für mich waren und sind die friedlichen, leichten und tiefgründigen Diskussionen, die von einem Geist des "Alle sind gleichviel wert" getragen werden, das Schönste hier. In der Regel gab es keine aggressiven Auseinandersetzungen mit Gewinner-Absichten, wie sie in anderen Gemeinschaften - virtuell oder nicht - zu beobachten sind. Insofern ist dieses Forum hier auch ein Vorreiter der Zeit, die kommen wird, damit die Erde und die Menschheit überleben. Grigutsch - Predigerin Dankeschön für Dein Morgenstern Gedicht , liebe Pandora
  14. Neuer Besucherrekord

    Schön!
  15. "(Visualisierte) Sphärenklänge" ?

    Schläft ein Lied in allen Dingen, die da träumen fort und fort und die Welt fängt an zu singen, triffst Du nur das Zauberwort !