admin

Root Admin
  • Content count

    2,511
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

50 Excellent

7 Followers

About admin

  • Rank
    Administrator

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.hanspeterkruesi.com

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Zürich
  • Interests
    Musiker, Astrologe

Recent Profile Visitors

29,819 profile views
  1. Wochenkalender KW39, 2016 Die Woche vom 26. 9. - 2. 10. Von Verena Bachmann Stichworte der Woche: Wenn vieles möglich ist: Die Qual der Wahl, Lust und Frust auf dem Weg in die Zukunft / Freunde, Weggefährten und Partner: Wer hat die Macht? Auf wen ist Verlass? Die Konstellationen dieser Woche beinhalten ganz unterschiedliche Energien und Möglichkeiten. Je nach individuellem Horoskop dürfte daher die eine oder andere Thematik mehr oder weniger im Vordergrund stehen. Insgesamt richtet sich der Blick jedoch klar vorwärts und es geht immer wieder um die Frage der nächsten Schritte. Zum einen steht nun viel Optimismus und Zuversicht zur Verfügung. Aufbruchsgeist und die Lust, neue Möglichkeiten zu erkunden, verbinden sich mit Offenheit und Interesse für andere(s). Die zudem vorhandene Bereitschaft für Begegnungen und Gespräche unterstützt und belebt sowohl die persönlichen sozialen Aktivitäten wie auch kulturelle Events. An solchen Anlässen, aber auch an Meetings und Verhandlungen können sich interessante neue Optionen ergeben oder ein bisher unerschlossenes Potenzial erkennbar werden. Allenfalls springt dabei der Funke über und entfacht das Interesse oder gar Begeisterung für eine Zukunftsvision. Es ist aber auch möglich, sich einfach über das was in diesen Tagen angeboten wird zu freuen und das Leben zu geniessen. Allerdings dürfte es manchmal nicht ganz einfach sein, zwischen Qualität und Quantität zu unterscheiden und aus all dem was im Angebot ist genau das zu wählen, was wirklich förderlich ist und weiterbringt. Wer nicht achtsam ist, kann sich in diesen Tagen auch übernehmen und sich anschliessend mit einem ‚Kater‘ wiederfinden. Als heikel kann sich auch eine Tendenz erweisen, mit übergrossem Enthusiasmus auf ein Angebot oder eine Möglichkeit zu reagieren oder sich auf eine ganz bestimmte Erwartung zu versteifen. In diesen Fällen drohen Enttäuschung und Ernüchterung. Ein besonderes Augenmerk gilt in diesen Tagen Vater- und Führungsfiguren, Idolen und Stars. Sie können durch grossartige Auftritte und Gesten glänzen und begeistern, aber auch Versprechungen abgeben, die sich später als nicht einhaltbar erweisen. Gemäss einer weiteren Entsprechung sind auch in Beziehungen und Partnerschaften aller Art in diesen Tagen wichtige und intensive Erfahrungen möglich. Schöne Worte genügen jetzt nicht, sondern Aufrichtigkeit, Verbindlichkeit, Verlässlichkeit und Loyalität sind gefragt. Wo diese vorhanden sind, können sich Liebespaare auf romantische und leidenschaftliche Stunden freuen und in anderen Partnerschaften kann nun der Grundstein für eine fruchtbare Zusammenarbeit gelegt werden. Wo jedoch das Vertrauen fehlt, dürften in dieser Zeit Eifersucht, Manipulation, Kontrolle und Versuche, das Gegenüber in eine Abhängigkeit zu bringen, das Verhalten bestimmen und wenn jemand als Verräter oder Betrüger erlebt wird, ist die Tendenz zu Racheaktionen gross. Die Energien begünstigen kreativ-künstlerische Projekte und auch wer sich mit Design- und Stilfragen beschäftigt, profitiert von den Energien. Wenn es um organisatorische und planerische Fragen geht, aber auch in den Bereichen Gesundheit und Soziales sind jedoch ganz andere Energien am Werk. In diesen Belangen geht es nun um die Konkretisierung und Detailplanung von Projekten und anstelle von Optimismus und Schwung bestimmen Ernsthaftigkeit und Perfektionismus die Stimmung. Im besten Fall gelingt es nun nach längerem Vorlauf etwas endlich fertigzustellen oder ein Problem zu lösen. Die hohen Ansprüche an sich und andere, verbunden mit einer ebenso hohen Tendenz zu (Selbst-)Kritik, wenn etwas nicht klappt wie erwartet oder Fehler gemacht werden, dürften jedoch immer wieder auch für Versagensgefühle und Frustration sorgen. Heikel wird dies dann, wenn in solchen Momenten nach Schuldigen gesucht und diese angeklagt werden. Viel besser fahren Sie, wenn es Ihnen gelingt, ganz pragmatisch nach der bestmöglichen Lösung zu suchen und sich auf den nächsten machbaren Schritt zu konzentrieren. Wenn Sie sich an diese Vorgaben halten, stehen die Chancen gut, dass Sie wider Erwarten viel mehr erreichen als gedacht. Zu Wochenbeginn findet eine wichtige Standortbestimmung statt. Die Konstellationen fordern dazu auf, sich auf das was im Kern wichtig und wesentlich ist zu besinnen, die Kräfte zu bündeln und neu auszurichten. Da Ereignisse und Erfahrungen dieser Tage starke Impulse setzen und den Samen für die weiteren Entwicklungen legen hat all das was am Montag und Dienstag geschieht, gesagt und getan wird langfristige Konsequenzen. Entscheiden Sie daher in diesen Tagen wenn möglich ganz bewusst, was Sie konkret unternehmen und wofür Sie sich engagieren wollen. Auch wenn Sie (noch) nichts Wesentliches tun, Ihre innere Haltung hat nun eine ganz besondere Kraft. Im Übrigen ist Montag und Dienstag das Bedürfnis nach Eigenständigkeit und Selbstbestimmung ausgeprägt, ebenso die Lust neue Wege zu gehen und neue Bereiche zu erkunden. Die Konstellationen eignen sich bestens für die Lancierung von schöpferischen Projekten, aber auch für alle Aktivitäten bei denen es darum geht einem Herzensprojekt Schub zu verleihen. Heikel wird es in diesen Tagen vor allem dann, wenn Sie sich angesichts von zu vielen Optionen nicht entscheiden können. Dann riskieren Sie, dass andere dies für Sie oder in Ihrem Namen tun. Mittwoch und Donnerstag ist die Stimmung deutlich nüchterner und sachlicher. Das Bedürfnis oder die Notwendigkeit sich konkret mit der Planung und Durchführung von Vorhaben zu beschäftigen ist gross. Gleichzeitig wird nun aber auch deutlich, wo etwas nicht ganz so verläuft wie gewünscht. Fehler aus der Vergangenheit, konkrete Hindernisse und Widerstände oder auch allzu idealistische Vorstellungen verlangen Aufmerksamkeit. Wenn Sie in solchen Momenten bereit sind, sich um das was ansteht zu kümmern und dabei auch Details ernst zu nehmen, können Sie jedoch enorm viel erreichen. Am Freitag und Samstag geht es vor allem um Ebenbürtigkeit, Gerechtigkeit und Fairness. In Beziehungen und bei Verhandlungen können in diesen Tagen wichtige Grundsatzfragen diskutiert werden, und wenn die Beteiligten bereit sind, klar Stellung zu beziehen, dem Gegenüber zuzuhören und danach eine für alle akzeptable Lösung zu finden, kann ein wichtiger erster Schritt für die Zukunft gelingen. Es ist möglich, dass in diesem Zusammenhang auch noch ungeklärte Geschichten aus der Vergangenheit aufgegriffen und bereinigt werden müssen. In der Nacht auf Samstag (2.11 Uhr) findet ein Neumond statt. Achten Sie auf Ihre Träume oder nehmen Sie sich bewusst Zeit, um sich zu fragen welche Dinge, Themen und Menschen in Ihrem Leben Ihnen etwas bedeuten, wofür Sie bereit sind sich aus ganzem Herzen einzusetzen. Die Energien dieser beiden Tage eignen sich aber auch für Partys oder kulturelle Aktivitäten. Die Konstellationen vom Sonntag sind nicht ganz einfach zu handhaben. Innere Unruhe und eine grosse Empfindsamkeit in Bezug auf Worte und Gesten sorgen dafür, dass auch vermeintliche Kleinigkeiten heftige Reaktionen zur Folge haben. Bewahren Sie in solchen Situationen Ruhe und Gelassenheit und vermeiden Sie vorschnelle Urteile und Beschuldigungen. Wenn Ihnen dies gelingt, können Sie wichtige Einsichten gewinnen. Allenfalls löst sich sogar ein schon seit längerem bestehendes Problem fast wie von Zauberhand.
  2. Wochenkalender KW38, 2016 Die Woche vom 19. – 25. September Von Verena Bachmann Stichworte der Woche: Perspektivenwechsel / Alte Geschichten neu gesehen / Im Gespräch und bei Verhandlungen gangbare Wege und Lösungen finden / Neue Optionen diskutieren. In dieser Woche findet astrologisch eine spürbare Energie- und Themenwende und auch eine gewisse Beruhigung statt. Nach einer Phase, die von viel Unsicherheit und Spannung geprägt war und in welcher es schwierig war, sich länger auf etwas Bestimmtes zu fokussieren und definitiv für die Zukunft zu planen oder klare Antworten zu erhalten, erlauben es die Konstellationen nun, sich in Ruhe nochmals mit all den in den vergangenen Wochen angesprochenen Themen zu beschäftigen. Gleichzeitig richtet sich der Blick im Verlauf der Woche zunehmend auf neue Bereiche und es wird möglich, sich neu auszurichten. Die Konstellationen geben dabei klare Hinweise über den konkreten Ablauf und die damit in Verbindung stehenden Möglichkeiten. Idealerweise können Sie diese bei der konkreten Planung Ihrer Aktivitäten nutzen. Die Energien der ersten Wochenhälfte eignen sich besonders gut, um liegengebliebene Pendenzen zu erledigen und/oder eine nüchterne und sachliche Standortbestimmung vorzunehmen. Fragen Sie sich, welchen Effekt die Erfahrungen und Ereignisse der vergangenen Wochen auf Sie und Ihr Leben hatte. Kümmern Sie sich bewusst und gezielt um die in dieser Phase zu kurz gekommenen körperlichen und seelischen Bedürfnisse und Beziehungen. Nehmen Sie sich die Zeit, um aufzuräumen und all das was nicht mehr nützlich oder brauchbar ist auszusortieren. Die Zeit ist auch geeignet, um zu einem Thema, das Sie schon länger beschäftigt, Gespräche zu führen und weitere Informationen einzuholen. Allenfalls können Sie in Beziehungen und Partnerschaften die Erfahrungen und Impulse der vergangenen Woche ansprechen, um die damit verbundenen Konsequenzen zu klären. Wenn Sie sich an diese Vorgaben halten, schaffen Sie gute Voraussetzungen dafür, um die in der zweiten Wochenhälfte möglich werdenden Schritte zu tun und die neuen Impulse sowie die sich neu abzeichnenden Möglichkeiten von Anfang kommender Woche optimal zu nutzen. Weniger günstig sind die Energien dieser Tage für Aktivitäten, die auf neue, zukünftige Vorhaben ausgerichtet sind. Wenn Sie zu ungeduldig sind oder glauben vorwärts drängen und schnelle Entscheidungen fällen zu müssen, riskieren Sie Fehler oder aber Sie betreiben grossen Aufwand und verschwenden viel Energie für etwas, was sich später als wenig nützlich erweist. Die Phase der Neuausrichtung beginnt erst nach der Wochenmitte. Zunächst stehen organisatorische und planerische Themen im Vordergrund, gleichzeitig richtet sich die Aufmerksamkeit aber auch vermehrt auf Beziehungen, Partnerschaften und Rechtsfragen. Dabei geht es um Fragen der Fairness, Ebenbürtigkeit sowie des Gleichgewichts von Geben und Nehmen. Wenn Sie bereit sind, Ihre Anliegen und das was Ihnen wichtig ist offen und sachlich anzumelden, aber auch die Wünsche und Werte Ihres Gegenübers ernst zu nehmen, können Sie in diesen Tagen die Basis für eine zukünftige Zusammenarbeit legen, in einer bestehenden Beziehung neue Möglichkeiten erkunden und in Konflikten, Vertragsverhandlungen oder Rechtsfragen eine für alle Beteiligten akzeptable Lösung diskutieren. Es ist aber auch möglich, dass durch die langsam nachlassende Spannung bisher im Zaum gehaltene Impulse und Reaktionen freigesetzt werden. In diesem Fall ist damit zu rechnen, dass bisher unterdrückte oder im Untergrund laufende Prozesse und Gefühle unvermittelt, unerwartet und oft auch heftig an die Oberfläche drängen. In diesem Fall geht es darum, in einer achtsamen und vorsichtigen Weise, aber auch klar und bestimmt in der Sache, mit dem was sich zeigt umzugehen. Montag und Dienstag ist wenig Lust vorhanden, sich aktiv und dynamisch zu verhalten. Das Bedürfnis nach Ruhe und Sicherheit gross, verbunden mit der Neigung, sich vor allem mit den angenehmen Seiten des Lebens zu beschäftigen und im Übrigen nur da aktiv zu werden, wo dies unmittelbar nötig ist. Idealerweise haben Sie an diesen Tagen Zeit und Musse für all das, was Ihnen gut tut. Treffen Sie sich mit Menschen, die Sie mögen, gönnen Sie sich ein Verwöhnprogramm oder auch eine Ruhepause. Die Energien eignen sich aber auch für die Klärung von Fragen materieller oder finanzieller Art. Mittwoch und Donnerstag sind Tage des Übergangs. Zwar meldet sich an diesem Tagen das Bedürfnis nach Kontakt und Austausch mit anderen, gleichzeitig fällt es jedoch schwer, klar und deutlich zu denken oder sich auf etwas Bestimmtes zu konzentrieren. Damit ist die Gefahr, unbestimmt und unklar zu sein oder sich in Details und Kleinigkeiten zu verlieren deutlich erhöht. Idealerweise müssen Sie in diesen Tagen keine wesentlichen Entscheidungen treffen und auch keine Aufgaben erledigen, die sachlich heikel sind sowie viel Aufmerksamkeit und Genauigkeit erfordern. Gönnen Sie sich Zeit für lockere Kontakte mit Kollegen und Freunden. Aber auch aufräumen, sortieren oder das Sammeln von Informationen sind Aktivitäten, die sich eignen. Am Donnerstagmorgen erreicht Merkur seinen Stillstand und läuft danach wieder direkt. Am Nachmittag (16.21 Uhr) überquert die Sonne auf ihrem (scheinbaren) Weg nach Süden den Äquator: Es ist Tag-und-Nachtgleiche, der Herbst beginnt. Damit wendet sich die Aufmerksamkeit vermehrt sozialen und kulturellen Themen zu, die Lust auf Begegnungen mit anderen Menschen wächst. Bereits am Nachmittag fällt es auch wieder leichter, sich mit Themen zu beschäftigen, die in der Zukunft anstehen. Am Freitag meldet sich die Gefühlswelt. Das Bedürfnis, mit anderen Menschen zusammen zu sein und etwas zu unternehmen, was persönlich berührt oder nährt, ist an diesem Tag gross. Idealerweise haben Sie die Gelegenheit mit anderen über die Dinge und Themen zu reden, die Ihnen am Herzen liegen oder etwas zu unternehmen, was Ihnen gut tut. Auch Aktivitäten im häuslichen oder familiären Bereich profitieren von den Energien. Das Wochenende bringt ein gemischtes Programm. Einerseits ist die Lust, mit anderen Menschen zusammen zu sein und sich gemeinsam einem Thema zu widmen, das emotional berührt und bewegt gross. Gleichzeitig kann die vorhandene Intensität aber auch starke Gefühlsreaktionen auslösen oder Themen ins Bewusstsein bringen, die bisher verborgen waren. Im besten Fall haben Sie an diesen Tagen die Gelegenheit, sich mit zentralen Fragen des Lebens und der Liebe, Familienthemen oder tiefer liegenden Inhalten Ihrer Psyche zu beschäftigen. Heikel sind die Konstellationen überall da, wo jemand nicht bereit oder fähig ist, sich den unter Umständen starken Gefühlen zu stellen oder wo versucht wird, auf manipulativem Weg zu etwas zu bewirken. In diesem Fall ist mit heftigen, unschönen und teilweise auch gefährlichen Situationen zu rechnen. Bleiben Sie insbesondere in Beziehungen auch dann, wenn Sie aufgewühlt sind, einigermassen fair und wahren Sie die Grenzen des Anstandes. Rechnen Sie im Übrigen mit unverhofft heftigen Reaktionen von anderen.
  3. Ach ich Schussel - war noch früh am morgen und ist noch R-Merkur - dachte hätte MC gelesen Beim DC sind es natürlich Beziehungsthemen.
  4. Nun das könnte ein Hinweis darauf sein, dass eine positive Expansion im Beruf bzw. der Stellung in der Gesellschaft ansteht. Jupiter wird ja dann auch eine Weile durch das 10. Haus gehen. Zusammen mit dem Mondknoten könnte das ein Hinweis sein, dass eine Art wie die Lebensaufgabe im Beruf gefunden wird.
  5. Stell doch mal Dein Radix hier ins Forum
  6. Wochenkalender KW37, 2016 Die Woche vom 12. – 18.9. Von Verena Bachmann Stichworte der Woche: Umbruch, nächstes Kapitel: Motivation, Weg und Ziele auf dem Prüfstand / Vom Umgang mit Provokationen, Herausforderungen und Kränkung / Resignation, Kampf, Widerstand und Schuldzuweisungen oder Akzeptanz, Reorganisation und Optimierung Die Konstellationen dieser Woche sind nicht so einfach zu handhaben. Sie beinhalten Erfahrungen und Ereignisse, die von vielen als anspruchsvoll erlebt werden dürften. So fordern in diesen Tagen unerklärliche Fehler, innere und äussere Spannungen oder auch unerwartete Kritik und Angriffe zu einer Standortbestimmung und Stellungnahme auf. Gleichzeitig dürften widrige Umstände oder unerwartete Krisen Zweifel und Verunsicherung in Bezug auf den bisher eingeschlagenen Kurs wecken. Immer wieder stellt sich auch die nicht leicht zu beantwortende Frage, wie den gegebenen Umständen am besten begegnet werden kann. Dabei sind folgende Varianten möglich: Wenn Sie dazu neigen, zunächst abzuwarten, sich aus allem herauszuhalten, anstehenden Klärungen und möglichen Konflikten auszuweichen, müssen Sie damit rechnen, dass Sie nun provoziert und herausgefordert und zu einer Reaktion gezwungen werden oder Sie erleben, dass das Schicksal oder andere über den weiteren Verlauf des Geschehens entscheiden. Aber auch diejenigen, die es gewohnt sind, allen Schwierigkeiten und Herausforderungen offen zu begegnen und gemäss der Devise: „Man muss nur wollen, das Richtige tun und für seine Überzeugung kämpfen, dann kann man alles erreichen“, müssen mit Frustrationen rechnen. Oft dürfte ihr Einsatz nicht das erhoffte Resultat bringen oder unglückliche Umstände und Wendungen sorgen gar für einen Rückschlag. Eine dritte Gruppe wiederum dürfte sich in diesen Tagen in einem Dilemma befinden, in einer Situation, in welcher jede Entscheidung und jedes Verhalten Nachteile und unangenehme Konsequenzen hat, es also keine wirklich gute Lösung und richtige Antwort für ein Problem gibt. In solchen Momenten besteht die Tendenz, übermässig hart und heftig zu reagieren, andere anzugreifen und zu verurteilen oder aber zu resignieren und aufzugeben. Besonders gefordert sind Führungs- und Autoritätsfiguren aller Art. Sie werden nun von Konkurrenten herausgefordert oder mit einer äusserst heiklen und kritischen Situation konfrontiert. Wenn es jedoch gelingt, in Bezug auf die eigenen Werte und Ziele eine klare und bestimmte Haltung einzunehmen, sich gleichzeitig aber flexibel zu zeigen und die in einer konkreten Situation bestmögliche Lösung zu suchen, dann stehen die Chancen gut, dass selbst in einer zunächst scheinbar ausweglosen Geschichte ein Wunder geschieht und bisher nicht wahrgenommene neue Möglichkeiten auftauchen. In der einen oder anderen Weise direkt betroffen sind alle mit Geburtstag oder Konstellationen in den Zeichen Widder, Zwillinge, Krebs, Löwe und Jungfrau sowie jene mit Konstellationen in der dritten Dekade der Zeichen Waage, Schütze und Fische. Sollten Sie sich in einer der oben beschriebenen Situationen befinden, fahren Sie am besten, wenn Sie das was Sie erleben als Prüfung für Ihren Weg betrachten. Vertrauen Sie Ihrer inneren Führung, bleiben Sie so ruhig wie möglich und gehen Sie Schritt für Schritt auf Ihrem Weg weiter. So sind auch in scheinbar ausweglosen Situationen unerwartete Wendungen zum Guten möglich. Allenfalls gewinnen Sie eine wichtige Einsicht, finden Zugang zu neuen Bereichen oder Sie erleben, wie von unerwarteter Seite Hilfe und Verständnis angeboten wird. Allenfalls werden sogar alte und tiefsitzende Traumas geheilt. Auf der konkreten Ebene dürften unter anderem die folgenden Bereiche und Themen im Vordergrund stehen: Gesundheit, Natur, Umwelt und Klima, soziale Fragen, Migration, Bildung, Rechtsfragen, Helden, Heiler und Heilige, Märtyrer und Bösewichte. Parallel zu den oben beschriebenen Entwicklungen laufen zwei weitere Prozesse. Zum einen dürften in diesen Tagen zu einigen seit längerem pendenten Fragen weitere wichtige Gespräche stattfinden und/oder bisher wenig beachtete Informationen auftauchen, die zu einer Korrektur und Anpassung der bisherigen Pläne und Konzepte führen. Recherchearbeiten, aber auch Korrekturen aller Art profitieren von diesen Konstellationen. (Achtung: Bei der Planung von neuen Projekten besteht erhöhte Fehlergefahr). Gemäss einer anderen Konstellation ist in Beziehungen und Partnerschaften aller Art (persönlich, politisch, diplomatisch, wirtschaftlich) mit wichtigen, teilweise überraschenden Begegnungen und Wendungen zu rechnen. Allenfalls gelingt in einer bisher festgefahrenen Situation ein entscheidender Durchbruch. Wo die Bereitschaft für faire, gerechte und auf Augenhöhe stattfindende Verhandlungen und Gespräche vorhanden ist, können nun überraschend kreative neue Lösungen gefunden werden. Am Montag ist das Bedürfnis nach Klarheit und Ordnung gross. Grundsätzlich eignen sich die Konstellationen gut um aufzuräumen und offene Fragen zu klären. Da die Frustrationstoleranz nicht besonders hoch ist, melden sich vor allem da, wo Fehler oder Missverständnisse geschehen oder etwas nicht wie vorgesehen läuft, schnell Wut und Ärger oder auch das Gefühl von Hilflosigkeit. Diskussionen und Gespräche können daher recht konfrontativ und heftig ausfallen. Achten Sie darauf, dass Sie selbst in solchen Fällen möglichst sachlich bleiben und lassen Sie sich nicht auf letztlich destruktive Kämpfe über Recht und Unrecht ein. Dienstag und Mittwoch ist das Bedürfnis gross, im Austausch mit anderen über neue Ideen und Konzepte zu diskutieren. Wo dies in einer offenen und unvoreingenommenen Weise geschieht, sind höchst kreative und inspirierende Erkenntnisse möglich. Als heikel kann sich jedoch eine Tendenz erweisen, nur die eigene Ideologie und Wahrheit zu sehen und alles, was unbekannt oder fremd ist, abzuweisen oder zu bekämpfen. In letzterem Fall kann ein zunächst fruchtbares Gespräch schnell in einen unschönen Kampf ums Rechthaben führen. Lassen Sie sich nicht zu einem Verhalten provozieren, dass Sie später bereuen. In wissenschaftlichen oder ideologischen Debatten könnten in diesen Tagen wichtige Fragen geklärt oder auch heftige Richtungskämpfe geführt werden. Am Donnerstag und Freitag sind die eingangs beschriebenen Themen besonders ausgeprägt wahrnehmbar. Die Berührbarkeit und Empfindsamkeit ist generell hoch. Zudem sind die Sehnsucht nach einer besseren und liebevolleren Welt und das Bedürfnis anderen zu helfen an diesen Tagen besonders ausgeprägt. Gleichzeitig können aber auch vermeintliche Kleinigkeiten tief berühren, kränken und verletzen. Oft dürfte es nicht einfach sein, sich nicht in der Vielfalt von verschiedenen widersprüchlichen Gefühlen und Reaktionen zu verlieren. Tiefe Betroffenheit, grosser Schmerz, heftige Wut und tiefste Verzweiflung sowie tiefes Vertrauen in das Gute, das Bedürfnis etwas für andere zu tun, aber auch der Drang einfach um sich zu schlagen, können oft gleichzeitig und nebeneinander vorhanden sein. Wenn es gelingt, diese kontrastierenden und kaum miteinander vereinbaren Impulse und Gefühle wahrzunehmen, ohne gleich aktiv zu werden, sind an diesen Tagen tiefe und umfassende Einsichten möglich. Allenfalls kann sich auch in einer äusserst schwierigen und heiklen Geschichte alles zum Guten wenden. Heikel wird es da, wo die „schwierigen“ Gefühle nicht gehalten sind. In einem solchen Moment ist mit gänzlich unberechenbaren Reaktionen und potenziell gefährlichen Situationen zu rechnen. Die Mondfinsternis (Halbschatten) vom Freitag, um 21.05 Uhr, sorgt diesbezüglich für einen Höhepunkt. Nehmen Sie sich wenn möglich etwas Zeit, um in sich zu gehen und wahrzunehmen, was für Sie und in Ihrem Leben zurzeit besonders stark berührt und bewegt. Allenfalls können Sie so ein neues und tieferes Verständnis für sich selbst und andere gewinnen. Am Wochenende findet ein deutlicher Energie- und Themenwechsel statt. Lebensfreude und Aufbruchsstimmung, der Drang nach Aktivität und Bewegung, aber auch die Lust auf kreatives Tun melden sich zurück. Im besten Fall gelingt es, die nun wieder zur Verfügung stehende Energie für ein Herzensprojekt einzusetzen. Aber auch sportliche Aktivitäten oder die Beschäftigung mit Zukunftsplänen (Achtung: diese sind noch vorläufiger Natur, endgültige Entscheidungen folgen später) sind gute Möglichkeiten, um die Energien zu nutzen. Heikel bis gefährlich wird es jedoch, wenn sich die in den vergangenen Tagen angestauten Frustrationen nun durch die zur Verfügung stehenden Energien explosiv entladen.
  7. Wochenkalender KW35, 2016 Die Woche vom 29.8. – 4.9. 2016 Von Verena Bachmann Stichworte der Woche: Wohin des Weges? / Wie weiter? / Entscheidungen fällen / Weichen stellen / Anführer und Autoritätsfiguren im Kreuzfeuer / Auf der Suche nach Antworten für offene Fragen Wir befinden uns in einer astrologisch komplexen und teilweise auch paradoxen Phase. Einerseits dürften Ereignisse und Erfahrungen in dieser Woche erneut aufzeigen, dass die alten Ideale, Dogmen und Spielregeln nicht mehr die erwünschten Resultate liefern und es immer dringlicher wird, neue und den sich präsentierenden Bedingungen angepasste Wege, Reaktions- und Verhaltensweisen zu suchen und erkunden. Es ist dabei durchaus möglich, dass bisher nicht beachtete Erkenntnisse und Möglichkeiten neue Optionen aufzeigen. Andererseits fällt es in diesen Tagen äusserst schwer, konkret zu planen und die angestrebten Ziele auf dem direkten Weg zu erreichen. Immer wieder sorgen Unklarheiten und Hindernisse für Frustrationen oder zwingen zu Umwegen, und es ist oft nicht klar, was echt, real und machbar ist und was unerreichbare Vision, reine Fantasie oder auch bewusste Lüge oder Täuschung. Vor allem Führungsfiguren aller Art sind in diesen Tagen gefordert. Sie werden hinterfragt, müssen Stellung beziehen und Farbe bekennen. Allenfalls werden nun die Früchte und Konsequenzen ihrer bisherigen Strategie deutlich und/oder es zeigt sich, dass sie den in sie gesetzten Hoffnungen und Erwartungen nicht gerecht werden konnten. Es ist auch denkbar, dass eine Person, die bisher als Hoffnungsträger/in oder Idol gesehen wurde, sich in unklare Machenschaften verwickelt oder anderweitig enttäuscht. Gleichzeitig können sich nun andere Figuren profilieren, indem sie einfache und pragmatische Lösungen für die anstehenden Probleme präsentieren. In Gesprächen und Begegnungen könnten nun zudem erste Impulse für die zukünftige Ausrichtung gesetzt werden. Besonders betroffen sind all jene mit Konstellationen in den Zeichen Zwillinge, Jungfrau, Schütze, Fische und Löwe sowie die Bereiche Gesundheit, Natur und Umwelt (Klima), soziale Fragen aller Art, aber auch Bildung, Handel und Verkehr. In diesen Belangen dürften nun wichtige und langfristig folgenreiche (Vor-)Entscheidungen anstehen. Oft gilt es zu wählen zwischen verschiedenen Wegen und Haltungen in Bezug auf die Handhabung eines Problems oder die Umsetzung einer konkret sich präsentierenden Aufgabe. Meist geht es dabei darum, sich zwischen Idealismus und Vision, Ideologie, Dogma und Opportunismus oder einem unaufgeregten, pragmatischen und sachlichen Vorgehen zu entscheiden. Am besten fahren Sie, wenn Sie zwar zu Ihren Überzeugungen und Idealen stehen, sich aber immer wieder fragen, was in der jeweils konkreten Situation sinnvoll und vernünftig wäre. Manchmal dürfte es dabei auch darum gehen, vorerst kleine Brötchen zu backen und sich mit bescheidenen Erfolgen zufrieden zu geben. Generell gilt es jedoch, in vielen Belangen mit der definitiven Umsetzung noch zuzuwarten und alle an einem Thema beteiligten Faktoren sorgfältig zu überprüfen. Klären Sie die noch offenen Fragen, holen Sie weitere Informationen ein und erkunden Sie die sich bietenden Angebote und Möglichkeiten. Damit schaffen Sie sich eine gute Ausgangslage für die in den kommenden Wochen anstehenden weiteren Schritte und Entscheidungen. Merkur wird am 30.8. von der Erde aus gesehen rückläufig (– 22. 9.). In dieser Zeit ist in der Organisation, Planung und Durchführung von alltäglichen Aufgaben vermehrt mit Unsicherheiten, Missverständnissen und Fehlern zu rechnen. Wenn Sie nun etwas ganz Neues planen oder in Angriff nehmen, müssen Sie damit rechnen, dass zu einem späteren Zeitpunkt weitere Informationen auftauchen, die allenfalls eine Überarbeitung und Korrektur nötig machen. Gleichzeitig ist dies auch eine gute Zeit um offene Fragen, Unklarheiten und Verletzungen aus der Vergangenheit zu bereinigen. Sie eignet sich aber auch, um sich um seit längerem anstehende Pendenzen in einer Administration, in organisatorischen Bereichen oder auch in Bezug auf alltägliche Aufgaben zu kümmern oder aufzuräumen. Die Konstellationen des Montags versprechen einen insgesamt recht freundlichen und angenehmen Tag. Sie eignen sich bestens, um Gespräche zu führen, gemeinsam mit Familie oder Freunden eine Aufgabe in Angriff zu nehmen oder sich mit häuslichen Belangen zu beschäftigen. Allenfalls können Sie die Energien aber auch dazu nutzen, die Ereignisse und Erfahrungen der Vortage zu verarbeiten und besser zu verstehen. Am Dienstag steht ein Energie- und Themenwechsel an. Einerseits meldet sich an diesem Tag das Bedürfnis nach kreativem und schöpferischem Tun, zudem erwacht die Lust, bestehende Beziehungen zu pflegen oder neue Bekanntschaften zu machen. Da Merkur an diesem Tag stillsteht, dürfte es jedoch eher schwer fallen, sich in einer gegebenen Situation schnell zu orientieren sowie angemessen und vernünftig zu reagieren. Am besten planen Sie an diesem Tag keine Aufgaben ein, die den Intellekt stark fordern. Mittwoch ist ein Tag des Übergangs. Nutzen Sie die Gelegenheit, um sich mit Themen zu beschäftigen, die Ihnen Freude bereiten und Sie inspirieren oder nehmen Sie sich die Zeit, um sich innerlich zu sammeln. Am Donnerstag findet um 11.02 Uhr eine (bei uns nicht sichtbare) ringförmige Sonnenfinsternis statt. Ereignisse und Erfahrungen dieses Tages dürften (auch wenn sie auf den ersten Blick belanglos erscheinen), vor allem in den oben beschriebenen Belangen wichtige Impulse für die Zukunft setzen. Es ist zudem denkbar, dass Bilder, Geschichten und Geschehnisse tief bewegen und einen langfristig nicht zu unterschätzenden Prozess in Gang setzen. Generell sind an Donnerstag und Freitag Sensibilität, Berührbarkeit und Empfindsamkeit besonders gross. Immer wieder geht es um Menschlichkeit, um Grenzen und Verantwortung, aber auch um Mitgefühl und Liebe. Seien Sie offen für das was sich zeigt, lassen Sie sich berühren und inspirieren, hüten Sie sich jedoch vor vorschnellen Reaktionen. Erst zu einem späteren Zeitpunkt wird es möglich sein zu erkennen, was wirklich und realisierbar ist. Am Wochenende meldet sich ein starkes Bedürfnis nach Kontakt und Austausch mit anderen, aber auch die Sehnsucht nach Schönheit und Harmonie ist gross. Idealerweise haben Sie an diesen Tagen die Möglichkeit, gemeinsam mit Menschen die Sie mögen und schätzen etwas zu unternehmen oder aber Sie widmen sich kreativ-künstlerischen Aktivitäten. Die Konstellationen eignen sich aber auch gut, um offene Beziehungsfragen zu klären. Heikel wird es in diesen Tagen nur dann, wenn in Begegnungen Manipulationsversuche gestartet werden oder ein Ungleichgewicht der Kräfte vorhanden ist.
  8. Wochenkalender KW34, 2016 Die Woche vom 22. - 28. August Von Verena Bachmann Stichworte der Woche: Aufbruch in die Zukunft / Enttäuschung über nicht realisierbare Visionen / Ob Wahrheit oder Lüge, Wunsch oder Wirklichkeit, Fiktion oder echtes Potenzial ist kaum erkennbar / Fanatismus und weltfremder Idealismus bergen Gefahren / Eine sachliche und kompromissbereite Haltung, die sich an das Machbare hält, eröffnet neue Möglichkeiten. Im Verlauf dieser Woche beginnt eine für die Zukunft wichtige Phase. Im Vordergrund stehen dabei mehrere, auf den ersten Blick unterschiedliche, jedoch letztlich zusammenhängende und gleichermassen wichtige Prozesse. Zum einen dürften Ereignisse und Erfahrungen in diesen Tagen schmerzlich deutlich machen, dass in vielen Bereichen die alten Weltbilder, die bisher angewandten Erklärungsmodelle und Strategien nicht (mehr) genügen, um in der Gegenwart und Zukunft zu bestehen und Erfolg zu haben. Zudem könnten auch lange hochgehaltene Ideale infrage gestellt und Zweifel an der Richtigkeit eines eingeschlagenen Kurses wach werden. Vor allem betroffen sind dabei politische, wirtschaftliche, kulturelle und soziale Fragen, aber auch grundsätzliche gesellschaftliche Themen sowie die Bereiche Beziehungen (Diplomatie), Bildung und Rechtsprechung. Immer wieder gilt es in diesen Belangen zwischen (noch) gültigen Dogmen und Glaubenssätzen sowie äusseren Formalitäten einerseits und der ursprünglich vorhandenen Absicht, dem tieferen Sinn oder auch wahren Substanz einer Sache zu unterscheiden. Da wo dies möglich ist, können nun wichtige erste Schritte zu einer Neuorientierung erfolgen. Heikel wird es jedoch da, wo angesichts von Schwierigkeiten oder frustrierenden Erkenntnissen alles infrage gestellt oder einfach resigniert und die Hoffnung aufgegeben wird, oder wo umgekehrt mit allen Mitteln versucht wird, die bestehenden Formen und Überzeugungen zu bewahren. Auf der persönlichen Ebene müssen Sie in diesen Tagen damit rechnen, dass sich nach einem klaren Handlungsimpuls Unsicherheit und Zweifel melden. Am besten verhalten Sie sich, wie wenn Sie im Nebel unterwegs wären. Gehen Sie langsam und achtsam vor, im Bewusstsein, dass nicht alles so ist, wie es auf den ersten Blick erscheint. Wenn Sie bereit sind, neben Ihrem eigenen Blickwinkel auch die Sichtweise und Wertung von anderen in Ihre Erwägungen mit einzubeziehen, fahren Sie am besten. Parallel dazu dürften, wenn auch von vielen zunächst wenig beachtete Ereignisse, Einsichten und Begegnungen erste Impulse setzen und Hinweise geben auf in der Zukunft erfolgversprechende, neue Wege. Allenfalls werden nun erste Kontakte angeknüpft und Verhandlungen aufgenommen oder es zeichnen sich unerwartete neue Möglichkeiten und Wege ab. Es lohnt sich in diesem Zusammenhang auch, wenig spektakuläre Vorfälle zu beachten. Besonders betroffen sind hier die Bereiche: Klima, Natur und Umwelt, Ökologie und Gesundheit, aber auch Recht und Rechtsprechung. Nun könnten die ersten Schritte auf einem neuen, noch unerforschten Weg gemacht werden. Auch hier sind Vorsicht und Achtsamkeit angebracht. Generell gilt es in diesen Tagen oft, auf der persönlichen Ebene zwischen verschiedenen Optionen zu wählen und die nächsten Schritte sorgfältig abzuwägen. Je nachdem können Sie nun ein bisher unbeachtetes Potenzial entdecken und verwirklichen oder einem Phantom nachrennen. Da es schwierig ist zu unterscheiden zwischen Wahrheit und Lüge, Wunsch und Wirklichkeit sollten Sie sich genügend Zeit nehmen, bevor Sie losstürmen oder handeln. Auch wenn in dieser Woche viele Weichen gestellt werden und Vorentscheidungen fallen, gilt letztlich: Was von dem, was nun angedacht und vorbesprochen wird letztlich Gültigkeit hat und realisiert werden kann, dürfte erst ab Ende September/Anfang Oktober erkennbar werden. Bereits am Montag wird in mehrfacher Hinsicht eine deutliche Wende spürbar. Zum einen dürften nun einige der Themen, die seit Wochen oder gar Monaten beschäftigten, an Bedeutung verlieren oder abgeschlossen werden. Zum anderen richtet sich die Aufmerksamkeit noch stärker auf naheliegende, alltägliche Themen. Es lohnt sich, die an diesem Tag vorhandenen starken Handlungsimpulse zu nutzen, um sich einer seit längerem pendenten Aufgabe zu widmen oder in einer laufenden Sache zum Endspurt anzusetzen. Sorgen Sie für genügend körperliche Bewegung und rechnen Sie mit unerwarteten Wendungen. Dienstag und Mittwoch ist das Bedürfnis gross, in allen Themen zunächst innezuhalten und in Ruhe abzuwägen, bevor eine Entscheidung getroffen oder ein Schritt gemacht wird. Lassen Sie sich zu nichts drängen, nehmen Sie sich die Zeit, die Sie brauchen, um alle Faktoren und Möglichkeiten zu ergründen, bevor Sie handeln. Es ist gut möglich, dass sich ab Mittwochnachmittag neue Optionen zeigen oder ein klarer Impuls den richtigen Weg weist. Die Konstellationen für Donnerstag und Freitag dürften nicht ganz so einfach zu handhaben sein. Einerseits ist an diesen Tagen das Bedürfnis nach Kontakt und Austausch gross. Andererseits können auch scheinbar banale Ereignisse, unerwartete Begegnungen oder nebensächliche Informationen tief berühren, verunsichern oder Zweifel am eingeschlagenen Weg auslösen. Seien Sie wach, aufmerksam und bereit Fragen zu stellen und genau zuzuhören. Hüten Sie sich jedoch davor, voreilige Schlüsse zu ziehen, vor allem in Bereichen, die Sie ganz persönlich betreffen und berühren. Wenn es Ihnen gelingt, einigermassen sachlich zu bleiben und zunächst abzuwarten, stehen die Chancen gut, dass Sie in den folgenden Tagen weitere Informationen oder Optionen erhalten, die es Ihnen erlauben, die für Sie beste Lösung zu finden. Am Wochenende melden sich Gefühle aller Art. Das Bedürfnis nach Sicherheit, Zugehörigkeit und Geborgenheit ist in diesen Tagen stark. Gleichzeitig wächst aber auch die Tendenz, sich für andere einzusetzen oder aus einer kindlichen Haltung heraus zu erwarten, dass andere sich so, wie heimlich erhofft, verhalten und auch unausgesprochene Bedürfnisse und Wünsche erfüllen. Im besten Fall können Sie wunderbare Erfahrungen machen oder ein unerwartetes Geschenk erhalten. Gleichzeitig besteht aber auch die Gefahr von unerwünschten „Wohltaten“ oder zu hohen Erwartungen. Am besten fahren Sie, wenn Sie Ihre Wünsche anmelden oder Ihr Gegenüber fragen, bevor Sie grosszügig etwas – aus Ihrer Sicht – „Gutes“ tun. Zügeln Sie allfällige Impulse, andere zu manipulieren und rechnen Sie mit unerwarteten Wendungen und Reaktionen. Die Konstellationen dieser Tage eignen sich im Übrigen bestens dafür, sich körperlich und seelisch selbst zu verwöhnen.
  9. Wochenkalender KW33, 2016 Die Woche vom 15.-21. August Von Verena Bachmann Stichworte der Woche: Aussprachen / Rechtsfragen klären / Ordnung schaffen / Vorbereitung für einen wichtigen Schritt / Die Übersicht behalten und Details berücksichtigen. Die Entwicklungen der vergangenen Woche werden in der kommenden nahtlos fortgesetzt. Dabei dürften vor allem Ereignisse und Erfahrungen der vorangegangenen Tage, aber auch am Wochenende gefällte Entscheide, viel Aufmerksamkeit beanspruchen und weiter bearbeitet werden wollen. In diesem Zusammenhang verdienen zwei verschiedene Entwicklungsprozesse besondere Beachtung. Zum einen werden nun vor längerer Zeit getroffene Entscheide sowie bereits im April aktuelle Themen und Aktivitäten erneut aufgenommen. In diesen Belangen geht es darum, die für eine Weiterführung oder auch den Abschluss dieser Prozesse nötigen, noch offenen Fragen und Probleme zu bereinigen. Allenfalls müssen dabei alte Vorstellungen und Erwartungen korrigiert und bereits vorgenommene Aktivitäten nochmals überarbeitet werden. Es lohnt sich, möglichst vieles zu klären und zu erledigen, damit die in den kommenden Wochen anstehenden weiteren Schritte und Zukunftsentscheide ohne allzu viele Altlasten gemacht werden können. Auf der kollektiven Ebene sind dabei vor allem die folgenden Bereiche angesprochen: Migration, internationaler Handel, kulturelle Konflikte, Rechtsfragen (und Rechtsstreitigkeiten), aber auch politische Richtungskämpfe und Bildungsfragen. Auf der persönlichen Ebene sind vor allem jene mit Geburtstag oder Konstellationen in den Zeichen Widder, Schütze und Steinbock sowie der ersten Dekade der Zeichen Zwillinge, Jungfrau und Fische aufgefordert, Bilanz zu ziehen in Bezug auf ihren Weg in den vergangenen zwei Jahren. Fragen Sie sich, was in dieser Zeit wichtig und wesentlich war. Seien Sie bereit, mit dem was nicht mehr stimmig ist abzuschliessen, um sich danach neuen Zielen und Aufgaben zuwenden zu können. Parallel dazu dürften nun aber auch erste Gespräche, Anfragen oder Ermittlungen in Bezug auf anstehende organisatorische Entscheide aufgenommen werden. Dabei geht es einerseits um die Frage, wie am besten mit unerfreulichen Tatsachen und bestehende Missständen umgegangen werden kann, andererseits aber auch darum, neue Optionen und Erkenntnisse sowie die sich daraus konkret ergebenden Möglichkeiten zu erwägen. Im Vordergrund stehen dabei die folgenden Themen: Ökologie, Klima und Umwelt, Natur, Arbeitsverhältnisse, Gesundheit und soziale Institutionen. Das was nun vorgeschlagen und diskutiert wird hat jedoch vorläufigen Charakter. Erst Ende September ist es möglich, diesbezüglich endgültige Pläne zu machen oder Entscheidungen zu treffen. Die Konstellationen sind nicht besonders günstig für Aktivitäten, die viel Energie und Überzeugungskraft erfordern oder um ganz neue Projekte in Angriff zu nehmen. Sie eignen sich hingegen bestens für Recherchen, Ordnungs- und Aufräumarbeiten oder die Vorbereitung eines nächsten Schrittes. Der Wochenbeginn ist von viel Ernsthaftigkeit und einem ausgeprägten Willen, etwas anzupacken, zu klären oder zu vollenden geprägt. Wenn es ein Vorhaben gibt, das Ihnen viel bedeutet, oder eine Aktivität die viel Kraft, Disziplin und Achtsamkeit erfordert, können Sie die Energien des Montag und Dienstag dafür nutzen. Wenn Sie sich auf das Wesentliche fokussieren und sich nicht von ein wenig abstrakten Möglichkeiten oder Idealen ablenken lassen, können Sie in diesen Tagen enorm viel bewirken. Als heikel kann sich jedoch eine Tendenz erweisen, ohne Rücksicht auf vorhandene Grenzen oder Verluste stur die eigenen Anliegen zu verfolgen oder sich umgekehrt jeglichem Wandel zu verweigern. Ab Dienstagmittag und auch am Mittwoch öffnet sich der Blickwinkel, das Bedürfnis und die Bereitschaft, sich mit anderen zusammenzutun und eine Frage, eine Vision oder Projekt gemeinsam anzugehen, nimmt zu. Nutzen Sie die Gelegenheit, um Ihre Vorhaben und Ideen anderen zu präsentieren und lassen Sie sich von deren Beiträgen und Kommentaren inspirieren. Am Donnerstag (10.26 Uhr) ist Vollmond. Dies ist ein guter Tag für ein Brainstorming. Die Konstellation eignet sich aber auch bestens für einen Rückblick auf die vergangenen zwei Wochen. Nun wird erkennbar, wohin Sie die Schritte und Entwicklungen dieser Zeit gebracht haben. Freitag und Samstag sind geprägt von der Sehnsucht nach einer besseren Welt, gleichzeitig nehmen Berührbarkeit und Empfindsamkeit markant zu. Es ist daher immer wieder mit mysteriösen Vorfällen, irrationalen Verhaltensweisen und oft auch unerwartet heftigen Reaktionen zu rechnen. Allenfalls sorgt auch eine unerwartete Nachricht für Verunsicherung oder Betroffenheit. Gleichzeitig ist es in diesen Tagen möglich, heikle Themen anzusprechen. Wenn dies mit der nötigen Achtsamkeit und ohne Vorurteile geschieht, sind tief berührende oder auch für alle Beteiligten heilende Erfahrungen möglich. Am Sonntag findet ein deutlicher Stimmungswechsel statt. Die Lust aktiv zu werden und etwas zu unternehmen erwacht und es fällt deutlich leichter, sich für etwas zu motivieren. Idealerweise nutzen Sie den vorhandenen Tatendrang, um sich einem Ihnen wichtigen Projekt zu widmen. Mit etwas Selbstdisziplin und Durchhaltevermögen können Sie an diesem Tag gut vorankommen. Gleichzeitig wächst aber auch die Ungeduld, und wenn etwas nicht wie erwartet läuft, können auch sanfte Gemüter hitzig reagieren. Sorgen Sie auf jeden Fall für genügend körperliche Aktivität.
  10. Nicht auf Grund der Gradzahlen sondern der Aspekte zu anderen Planeten und letztlich der Nähe zu Hauptachsen.
  11. Pluto Jupiter und Uranus sind alle im 1. Haus. Erst kurz vor der Häusergrenze deutet man Planeten auch schon halb ins nächste Haus.
  12. Ja das ist wahr wenn man Koch Häuser benutzt - allerdings nur in die andere Richtung
  13. Wochenkalender KW32, 2016 Die Woche vom 8.–14. August Von Verena Bachmann Stichworte der Woche: Welt und Werte im Wandel / Sinnfindung und Zweifel / Schmerzen sehen und Gutes tun / Worauf ist Verlass? / Achtsamkeit und Vorsicht sind besser als Nachsicht und Reue Auch diejenigen, die sich in den bisherigen Sommerwochen vor allem mit persönlichen und alltäglichen Fragen beschäftigt haben, wenden in dieser Woche ihre Aufmerksamkeit wieder grundsätzlicheren und umfassenderen Lebensfragen zu. Einmal mehr wird deutlich, wie nahe beisammen Licht und Schatten, Vertrauen und Verzweiflung, Hilflosigkeit und Hilfe sein können und wie schnell – oft ohne klaren Grund – sich das Blatt wenden kann. In diesem Zusammenhang dürften sich einige der im Rahmen des grossen Wandels seit dem vergangenen Jahr laufenden, zwischenzeitlich etwas in den Hintergrund getretenen Prozesse wieder intensivieren. Vor allem in den Bereichen Migration, Natur und Umwelt, soziale Institutionen und Gesundheit, aber auch in Bezug auf den Umgang mit Werten und Beziehungen können Erfahrungen und Ereignisse dieser Tage aufrütteln und Entwicklungen in Gang setzen, die sowohl auf der individuellen wie auch der kollektiven Ebene in den kommenden Wochen viel Beachtung erhalten und wichtige Weichen für die weitere Zukunft stellen. Für viele dieser Prozesse gilt jedoch, zu beachten, dass es vor Ende September kaum möglich sein wird, klar zu erkennen, wohin die Reise letztlich führt. Konkret geht es nun immer wieder darum, das, was sich zeigt, ohne Scheuklappen und rosa oder auch dunkel gefärbte Brille zu betrachten. Anstelle von Wunschvorstellungen, Idealen und Erwartungen sollte das, was real ist, gesehen werden. Gleichzeitig sollte man sich nicht durch Ängste, Befürchtungen und Zweifel daran hindern lassen, auch die durchaus erfreulichen, ermutigenden und positiven Aspekte der Wirklichkeit und die sich bietenden Möglichkeiten zu sehen. Gerade in diesen Tagen ist gehäuft mit ernüchternden Erkenntnissen und schmerzlichen Einsichten zu rechnen – gleichzeitig sind aber auch Erfahrungen von tiefster Berührung und umfassendem Mitgefühl möglich. Oft dürfte gerade in einem Moment, in dem etwas besonders dunkel und schwierig scheint und die Verzweiflung am grössten ist, ein Licht am Horizont erscheinen, sich Türen öffnen und ein neuer Weg sichtbar werden. Wo es gelingt, sich nicht entmutigen zu lassen und das jeweils Bestmögliche aus einer gegebenen Situation zu machen, sind in diesen Tagen auch wahre Wunder möglich. Heikel oder auch gefährlich wird es hingegen dort, wo Unsicherheit und Schmerz in Verbitterung und Hass umschlagen, wo nach Schuldigen gesucht und diese verurteilt werden. Gemäss einer anderen Entsprechung steht in dieser Woche auch eine Grundsatzdiskussion zum Thema «Werte aller Art» an. Immer wieder stellen sich die Fragen: Was ist echt und nachhaltig? Was genügt den Anforderungen der Gegenwart, und was hat an Wert, Bedeutung und Gültigkeit verloren? Vor allem gegen Ende dieser Woche ist diesbezüglich mit einigen teilweise auch unangenehmen Erkenntnissen zu rechnen. Wer in solchen Momenten bereit ist, die Situation detailliert zu analysieren, könnte jedoch unverhofft bisher verborgene Ressourcen entdecken. Auch Beziehungen und Partnerschaften stehen in dieser Woche auf dem Prüfstand. Es zeigt sich, inwieweit die Möglichkeit besteht, sie so zu gestalten, dass sie der aktuellen (veränderten) Situation gerecht werden. Weil man nicht wandlungsfähig ist und die Bereitschaft zu pragmatischen Kompromissen und Anpassungsleistungen fehlt, könnte nun auch in langjährigen Beziehungen der Anfang vom Ende eingeläutet werden. Gleichzeitig können aber auch die Voraussetzungen geschaffen werden, die es erlauben, eine Vision in die Wirklichkeit zu bringen. Auch wenn die wichtigen Entscheidungen in Sachen Beziehung erst in der zweiten Wochenhälfte anstehen, dürften viele diesbezügliche Themen bereits am Montag aktuell sein. An diesem Tag stellt sich immer wieder die Frage, wie sich Menschen begegnen: Ob sie bereit sind, dem Gegenüber offen und fair gegenüberzutreten. Seien Sie bereit, ehrlich und sachlich über Ihre Wünsche zu reden, Ihre Gesprächspartner in deren Anliegen ernst zu nehmen und nach einer für alle Beteiligten akzeptablen Lösung zu suchen. Dann kann an diesem Tag ein wichtiger Schritt auf eine neue Beziehungsebene gelingen. Heikel wird es jedoch da, wo versucht wird, durch Manipulation und Tricks etwas zu erreichen. Das Gleiche gilt, wenn aus Verlustangst oder aus Harmoniestreben «Kompromisse» eingegangen werden, die nicht stimmig sind. Dienstag, Mittwoch und Donnerstag werden von intensiven Gefühlen bestimmt. Im besten Fall ist es in diesen Tagen möglich, Themen und Dinge anzusprechen, die bisher tabu waren. Wenn dies in einer aufrichtigen und achtsamen Weise geschieht, können auch in schwierigen Fragen gute Lösungen gefunden werden. Die Konstellationen dieser Tage eignen sich aber auch gut für Recherchen, Kontemplation und Aufräumarbeiten. Nutzen Sie die Gelegenheit und kümmern Sie sich um Themen, die Sie schon seit Längerem beschäftigen. Freitag und Samstag wird der astrologische Höhepunkt der Woche erreicht. All die oben beschriebenen Themen fordern an diesen beiden Tagen besondere Aufmerksamkeit. Da nun einerseits der Drang nach Wahrheit und das Bedürfnis nach Klarheit, andererseits aber auch Empfindsamkeit, Berührbarkeit und Unsicherheit besonders gross sind, besteht eine starke Tendenz zu Überreaktionen. Wenn es Ihnen jedoch gelingt, einigermassen Ruhe zu bewahren, selbst dann, wenn Sie sich stark betroffen oder infrage gestellt fühlen, und nicht einfach um sich zu schlagen oder Schuldzuweisungen zu machen, dann können Sie wichtige Einsichten gewinnen. Allenfalls kann sich sogar eine Lösung für ein seit Langem bestehenden Problem abzeichnen. Sollten Sie in diesen Tagen mit etwas konfrontiert werden, das Sie stark berührt, halten Sie auf jeden Fall zunächst inne und warten Sie ab, bevor Sie reagieren oder die Situation beurteilen. Am Sonntag ist das Bedürfnis nach Ruhe und allenfalls auch Rückzug gross. Gönnen Sie sich an diesem Tag bewusst Zeit für sich selbst. … Zeit, um über all das, was Ihnen wichtig ist, nachzusinnen. Sie können die Konstellationen aber auch nutzen, um in Ihrem Haus, Ihrem Büro oder Ihrem Leben Ordnung zu schaffen.
  14. schaust Du ob Merkur persönliche Planeten direkt im Radix tangiert.
  15. das kann es immer - vorallem unter rückläufiger Venus. Diese ist im März nächsten Jahres.