admin

Root Admin
  • Content count

    2,504
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

50 Excellent

7 Followers

About admin

  • Rank
    Administrator

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.hanspeterkruesi.com

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Zürich
  • Interests
    Musiker, Astrologe

Recent Profile Visitors

29,720 profile views
  1. Wochenkalender KW34, 2016 Die Woche vom 22. - 28. August Von Verena Bachmann Stichworte der Woche: Aufbruch in die Zukunft / Enttäuschung über nicht realisierbare Visionen / Ob Wahrheit oder Lüge, Wunsch oder Wirklichkeit, Fiktion oder echtes Potenzial ist kaum erkennbar / Fanatismus und weltfremder Idealismus bergen Gefahren / Eine sachliche und kompromissbereite Haltung, die sich an das Machbare hält, eröffnet neue Möglichkeiten. Im Verlauf dieser Woche beginnt eine für die Zukunft wichtige Phase. Im Vordergrund stehen dabei mehrere, auf den ersten Blick unterschiedliche, jedoch letztlich zusammenhängende und gleichermassen wichtige Prozesse. Zum einen dürften Ereignisse und Erfahrungen in diesen Tagen schmerzlich deutlich machen, dass in vielen Bereichen die alten Weltbilder, die bisher angewandten Erklärungsmodelle und Strategien nicht (mehr) genügen, um in der Gegenwart und Zukunft zu bestehen und Erfolg zu haben. Zudem könnten auch lange hochgehaltene Ideale infrage gestellt und Zweifel an der Richtigkeit eines eingeschlagenen Kurses wach werden. Vor allem betroffen sind dabei politische, wirtschaftliche, kulturelle und soziale Fragen, aber auch grundsätzliche gesellschaftliche Themen sowie die Bereiche Beziehungen (Diplomatie), Bildung und Rechtsprechung. Immer wieder gilt es in diesen Belangen zwischen (noch) gültigen Dogmen und Glaubenssätzen sowie äusseren Formalitäten einerseits und der ursprünglich vorhandenen Absicht, dem tieferen Sinn oder auch wahren Substanz einer Sache zu unterscheiden. Da wo dies möglich ist, können nun wichtige erste Schritte zu einer Neuorientierung erfolgen. Heikel wird es jedoch da, wo angesichts von Schwierigkeiten oder frustrierenden Erkenntnissen alles infrage gestellt oder einfach resigniert und die Hoffnung aufgegeben wird, oder wo umgekehrt mit allen Mitteln versucht wird, die bestehenden Formen und Überzeugungen zu bewahren. Auf der persönlichen Ebene müssen Sie in diesen Tagen damit rechnen, dass sich nach einem klaren Handlungsimpuls Unsicherheit und Zweifel melden. Am besten verhalten Sie sich, wie wenn Sie im Nebel unterwegs wären. Gehen Sie langsam und achtsam vor, im Bewusstsein, dass nicht alles so ist, wie es auf den ersten Blick erscheint. Wenn Sie bereit sind, neben Ihrem eigenen Blickwinkel auch die Sichtweise und Wertung von anderen in Ihre Erwägungen mit einzubeziehen, fahren Sie am besten. Parallel dazu dürften, wenn auch von vielen zunächst wenig beachtete Ereignisse, Einsichten und Begegnungen erste Impulse setzen und Hinweise geben auf in der Zukunft erfolgversprechende, neue Wege. Allenfalls werden nun erste Kontakte angeknüpft und Verhandlungen aufgenommen oder es zeichnen sich unerwartete neue Möglichkeiten und Wege ab. Es lohnt sich in diesem Zusammenhang auch, wenig spektakuläre Vorfälle zu beachten. Besonders betroffen sind hier die Bereiche: Klima, Natur und Umwelt, Ökologie und Gesundheit, aber auch Recht und Rechtsprechung. Nun könnten die ersten Schritte auf einem neuen, noch unerforschten Weg gemacht werden. Auch hier sind Vorsicht und Achtsamkeit angebracht. Generell gilt es in diesen Tagen oft, auf der persönlichen Ebene zwischen verschiedenen Optionen zu wählen und die nächsten Schritte sorgfältig abzuwägen. Je nachdem können Sie nun ein bisher unbeachtetes Potenzial entdecken und verwirklichen oder einem Phantom nachrennen. Da es schwierig ist zu unterscheiden zwischen Wahrheit und Lüge, Wunsch und Wirklichkeit sollten Sie sich genügend Zeit nehmen, bevor Sie losstürmen oder handeln. Auch wenn in dieser Woche viele Weichen gestellt werden und Vorentscheidungen fallen, gilt letztlich: Was von dem, was nun angedacht und vorbesprochen wird letztlich Gültigkeit hat und realisiert werden kann, dürfte erst ab Ende September/Anfang Oktober erkennbar werden. Bereits am Montag wird in mehrfacher Hinsicht eine deutliche Wende spürbar. Zum einen dürften nun einige der Themen, die seit Wochen oder gar Monaten beschäftigten, an Bedeutung verlieren oder abgeschlossen werden. Zum anderen richtet sich die Aufmerksamkeit noch stärker auf naheliegende, alltägliche Themen. Es lohnt sich, die an diesem Tag vorhandenen starken Handlungsimpulse zu nutzen, um sich einer seit längerem pendenten Aufgabe zu widmen oder in einer laufenden Sache zum Endspurt anzusetzen. Sorgen Sie für genügend körperliche Bewegung und rechnen Sie mit unerwarteten Wendungen. Dienstag und Mittwoch ist das Bedürfnis gross, in allen Themen zunächst innezuhalten und in Ruhe abzuwägen, bevor eine Entscheidung getroffen oder ein Schritt gemacht wird. Lassen Sie sich zu nichts drängen, nehmen Sie sich die Zeit, die Sie brauchen, um alle Faktoren und Möglichkeiten zu ergründen, bevor Sie handeln. Es ist gut möglich, dass sich ab Mittwochnachmittag neue Optionen zeigen oder ein klarer Impuls den richtigen Weg weist. Die Konstellationen für Donnerstag und Freitag dürften nicht ganz so einfach zu handhaben sein. Einerseits ist an diesen Tagen das Bedürfnis nach Kontakt und Austausch gross. Andererseits können auch scheinbar banale Ereignisse, unerwartete Begegnungen oder nebensächliche Informationen tief berühren, verunsichern oder Zweifel am eingeschlagenen Weg auslösen. Seien Sie wach, aufmerksam und bereit Fragen zu stellen und genau zuzuhören. Hüten Sie sich jedoch davor, voreilige Schlüsse zu ziehen, vor allem in Bereichen, die Sie ganz persönlich betreffen und berühren. Wenn es Ihnen gelingt, einigermassen sachlich zu bleiben und zunächst abzuwarten, stehen die Chancen gut, dass Sie in den folgenden Tagen weitere Informationen oder Optionen erhalten, die es Ihnen erlauben, die für Sie beste Lösung zu finden. Am Wochenende melden sich Gefühle aller Art. Das Bedürfnis nach Sicherheit, Zugehörigkeit und Geborgenheit ist in diesen Tagen stark. Gleichzeitig wächst aber auch die Tendenz, sich für andere einzusetzen oder aus einer kindlichen Haltung heraus zu erwarten, dass andere sich so, wie heimlich erhofft, verhalten und auch unausgesprochene Bedürfnisse und Wünsche erfüllen. Im besten Fall können Sie wunderbare Erfahrungen machen oder ein unerwartetes Geschenk erhalten. Gleichzeitig besteht aber auch die Gefahr von unerwünschten „Wohltaten“ oder zu hohen Erwartungen. Am besten fahren Sie, wenn Sie Ihre Wünsche anmelden oder Ihr Gegenüber fragen, bevor Sie grosszügig etwas – aus Ihrer Sicht – „Gutes“ tun. Zügeln Sie allfällige Impulse, andere zu manipulieren und rechnen Sie mit unerwarteten Wendungen und Reaktionen. Die Konstellationen dieser Tage eignen sich im Übrigen bestens dafür, sich körperlich und seelisch selbst zu verwöhnen.
  2. Wochenkalender KW33, 2016 Die Woche vom 15.-21. August Von Verena Bachmann Stichworte der Woche: Aussprachen / Rechtsfragen klären / Ordnung schaffen / Vorbereitung für einen wichtigen Schritt / Die Übersicht behalten und Details berücksichtigen. Die Entwicklungen der vergangenen Woche werden in der kommenden nahtlos fortgesetzt. Dabei dürften vor allem Ereignisse und Erfahrungen der vorangegangenen Tage, aber auch am Wochenende gefällte Entscheide, viel Aufmerksamkeit beanspruchen und weiter bearbeitet werden wollen. In diesem Zusammenhang verdienen zwei verschiedene Entwicklungsprozesse besondere Beachtung. Zum einen werden nun vor längerer Zeit getroffene Entscheide sowie bereits im April aktuelle Themen und Aktivitäten erneut aufgenommen. In diesen Belangen geht es darum, die für eine Weiterführung oder auch den Abschluss dieser Prozesse nötigen, noch offenen Fragen und Probleme zu bereinigen. Allenfalls müssen dabei alte Vorstellungen und Erwartungen korrigiert und bereits vorgenommene Aktivitäten nochmals überarbeitet werden. Es lohnt sich, möglichst vieles zu klären und zu erledigen, damit die in den kommenden Wochen anstehenden weiteren Schritte und Zukunftsentscheide ohne allzu viele Altlasten gemacht werden können. Auf der kollektiven Ebene sind dabei vor allem die folgenden Bereiche angesprochen: Migration, internationaler Handel, kulturelle Konflikte, Rechtsfragen (und Rechtsstreitigkeiten), aber auch politische Richtungskämpfe und Bildungsfragen. Auf der persönlichen Ebene sind vor allem jene mit Geburtstag oder Konstellationen in den Zeichen Widder, Schütze und Steinbock sowie der ersten Dekade der Zeichen Zwillinge, Jungfrau und Fische aufgefordert, Bilanz zu ziehen in Bezug auf ihren Weg in den vergangenen zwei Jahren. Fragen Sie sich, was in dieser Zeit wichtig und wesentlich war. Seien Sie bereit, mit dem was nicht mehr stimmig ist abzuschliessen, um sich danach neuen Zielen und Aufgaben zuwenden zu können. Parallel dazu dürften nun aber auch erste Gespräche, Anfragen oder Ermittlungen in Bezug auf anstehende organisatorische Entscheide aufgenommen werden. Dabei geht es einerseits um die Frage, wie am besten mit unerfreulichen Tatsachen und bestehende Missständen umgegangen werden kann, andererseits aber auch darum, neue Optionen und Erkenntnisse sowie die sich daraus konkret ergebenden Möglichkeiten zu erwägen. Im Vordergrund stehen dabei die folgenden Themen: Ökologie, Klima und Umwelt, Natur, Arbeitsverhältnisse, Gesundheit und soziale Institutionen. Das was nun vorgeschlagen und diskutiert wird hat jedoch vorläufigen Charakter. Erst Ende September ist es möglich, diesbezüglich endgültige Pläne zu machen oder Entscheidungen zu treffen. Die Konstellationen sind nicht besonders günstig für Aktivitäten, die viel Energie und Überzeugungskraft erfordern oder um ganz neue Projekte in Angriff zu nehmen. Sie eignen sich hingegen bestens für Recherchen, Ordnungs- und Aufräumarbeiten oder die Vorbereitung eines nächsten Schrittes. Der Wochenbeginn ist von viel Ernsthaftigkeit und einem ausgeprägten Willen, etwas anzupacken, zu klären oder zu vollenden geprägt. Wenn es ein Vorhaben gibt, das Ihnen viel bedeutet, oder eine Aktivität die viel Kraft, Disziplin und Achtsamkeit erfordert, können Sie die Energien des Montag und Dienstag dafür nutzen. Wenn Sie sich auf das Wesentliche fokussieren und sich nicht von ein wenig abstrakten Möglichkeiten oder Idealen ablenken lassen, können Sie in diesen Tagen enorm viel bewirken. Als heikel kann sich jedoch eine Tendenz erweisen, ohne Rücksicht auf vorhandene Grenzen oder Verluste stur die eigenen Anliegen zu verfolgen oder sich umgekehrt jeglichem Wandel zu verweigern. Ab Dienstagmittag und auch am Mittwoch öffnet sich der Blickwinkel, das Bedürfnis und die Bereitschaft, sich mit anderen zusammenzutun und eine Frage, eine Vision oder Projekt gemeinsam anzugehen, nimmt zu. Nutzen Sie die Gelegenheit, um Ihre Vorhaben und Ideen anderen zu präsentieren und lassen Sie sich von deren Beiträgen und Kommentaren inspirieren. Am Donnerstag (10.26 Uhr) ist Vollmond. Dies ist ein guter Tag für ein Brainstorming. Die Konstellation eignet sich aber auch bestens für einen Rückblick auf die vergangenen zwei Wochen. Nun wird erkennbar, wohin Sie die Schritte und Entwicklungen dieser Zeit gebracht haben. Freitag und Samstag sind geprägt von der Sehnsucht nach einer besseren Welt, gleichzeitig nehmen Berührbarkeit und Empfindsamkeit markant zu. Es ist daher immer wieder mit mysteriösen Vorfällen, irrationalen Verhaltensweisen und oft auch unerwartet heftigen Reaktionen zu rechnen. Allenfalls sorgt auch eine unerwartete Nachricht für Verunsicherung oder Betroffenheit. Gleichzeitig ist es in diesen Tagen möglich, heikle Themen anzusprechen. Wenn dies mit der nötigen Achtsamkeit und ohne Vorurteile geschieht, sind tief berührende oder auch für alle Beteiligten heilende Erfahrungen möglich. Am Sonntag findet ein deutlicher Stimmungswechsel statt. Die Lust aktiv zu werden und etwas zu unternehmen erwacht und es fällt deutlich leichter, sich für etwas zu motivieren. Idealerweise nutzen Sie den vorhandenen Tatendrang, um sich einem Ihnen wichtigen Projekt zu widmen. Mit etwas Selbstdisziplin und Durchhaltevermögen können Sie an diesem Tag gut vorankommen. Gleichzeitig wächst aber auch die Ungeduld, und wenn etwas nicht wie erwartet läuft, können auch sanfte Gemüter hitzig reagieren. Sorgen Sie auf jeden Fall für genügend körperliche Aktivität.
  3. Nicht auf Grund der Gradzahlen sondern der Aspekte zu anderen Planeten und letztlich der Nähe zu Hauptachsen.
  4. Pluto Jupiter und Uranus sind alle im 1. Haus. Erst kurz vor der Häusergrenze deutet man Planeten auch schon halb ins nächste Haus.
  5. Ja das ist wahr wenn man Koch Häuser benutzt - allerdings nur in die andere Richtung
  6. Wochenkalender KW32, 2016 Die Woche vom 8.–14. August Von Verena Bachmann Stichworte der Woche: Welt und Werte im Wandel / Sinnfindung und Zweifel / Schmerzen sehen und Gutes tun / Worauf ist Verlass? / Achtsamkeit und Vorsicht sind besser als Nachsicht und Reue Auch diejenigen, die sich in den bisherigen Sommerwochen vor allem mit persönlichen und alltäglichen Fragen beschäftigt haben, wenden in dieser Woche ihre Aufmerksamkeit wieder grundsätzlicheren und umfassenderen Lebensfragen zu. Einmal mehr wird deutlich, wie nahe beisammen Licht und Schatten, Vertrauen und Verzweiflung, Hilflosigkeit und Hilfe sein können und wie schnell – oft ohne klaren Grund – sich das Blatt wenden kann. In diesem Zusammenhang dürften sich einige der im Rahmen des grossen Wandels seit dem vergangenen Jahr laufenden, zwischenzeitlich etwas in den Hintergrund getretenen Prozesse wieder intensivieren. Vor allem in den Bereichen Migration, Natur und Umwelt, soziale Institutionen und Gesundheit, aber auch in Bezug auf den Umgang mit Werten und Beziehungen können Erfahrungen und Ereignisse dieser Tage aufrütteln und Entwicklungen in Gang setzen, die sowohl auf der individuellen wie auch der kollektiven Ebene in den kommenden Wochen viel Beachtung erhalten und wichtige Weichen für die weitere Zukunft stellen. Für viele dieser Prozesse gilt jedoch, zu beachten, dass es vor Ende September kaum möglich sein wird, klar zu erkennen, wohin die Reise letztlich führt. Konkret geht es nun immer wieder darum, das, was sich zeigt, ohne Scheuklappen und rosa oder auch dunkel gefärbte Brille zu betrachten. Anstelle von Wunschvorstellungen, Idealen und Erwartungen sollte das, was real ist, gesehen werden. Gleichzeitig sollte man sich nicht durch Ängste, Befürchtungen und Zweifel daran hindern lassen, auch die durchaus erfreulichen, ermutigenden und positiven Aspekte der Wirklichkeit und die sich bietenden Möglichkeiten zu sehen. Gerade in diesen Tagen ist gehäuft mit ernüchternden Erkenntnissen und schmerzlichen Einsichten zu rechnen – gleichzeitig sind aber auch Erfahrungen von tiefster Berührung und umfassendem Mitgefühl möglich. Oft dürfte gerade in einem Moment, in dem etwas besonders dunkel und schwierig scheint und die Verzweiflung am grössten ist, ein Licht am Horizont erscheinen, sich Türen öffnen und ein neuer Weg sichtbar werden. Wo es gelingt, sich nicht entmutigen zu lassen und das jeweils Bestmögliche aus einer gegebenen Situation zu machen, sind in diesen Tagen auch wahre Wunder möglich. Heikel oder auch gefährlich wird es hingegen dort, wo Unsicherheit und Schmerz in Verbitterung und Hass umschlagen, wo nach Schuldigen gesucht und diese verurteilt werden. Gemäss einer anderen Entsprechung steht in dieser Woche auch eine Grundsatzdiskussion zum Thema «Werte aller Art» an. Immer wieder stellen sich die Fragen: Was ist echt und nachhaltig? Was genügt den Anforderungen der Gegenwart, und was hat an Wert, Bedeutung und Gültigkeit verloren? Vor allem gegen Ende dieser Woche ist diesbezüglich mit einigen teilweise auch unangenehmen Erkenntnissen zu rechnen. Wer in solchen Momenten bereit ist, die Situation detailliert zu analysieren, könnte jedoch unverhofft bisher verborgene Ressourcen entdecken. Auch Beziehungen und Partnerschaften stehen in dieser Woche auf dem Prüfstand. Es zeigt sich, inwieweit die Möglichkeit besteht, sie so zu gestalten, dass sie der aktuellen (veränderten) Situation gerecht werden. Weil man nicht wandlungsfähig ist und die Bereitschaft zu pragmatischen Kompromissen und Anpassungsleistungen fehlt, könnte nun auch in langjährigen Beziehungen der Anfang vom Ende eingeläutet werden. Gleichzeitig können aber auch die Voraussetzungen geschaffen werden, die es erlauben, eine Vision in die Wirklichkeit zu bringen. Auch wenn die wichtigen Entscheidungen in Sachen Beziehung erst in der zweiten Wochenhälfte anstehen, dürften viele diesbezügliche Themen bereits am Montag aktuell sein. An diesem Tag stellt sich immer wieder die Frage, wie sich Menschen begegnen: Ob sie bereit sind, dem Gegenüber offen und fair gegenüberzutreten. Seien Sie bereit, ehrlich und sachlich über Ihre Wünsche zu reden, Ihre Gesprächspartner in deren Anliegen ernst zu nehmen und nach einer für alle Beteiligten akzeptablen Lösung zu suchen. Dann kann an diesem Tag ein wichtiger Schritt auf eine neue Beziehungsebene gelingen. Heikel wird es jedoch da, wo versucht wird, durch Manipulation und Tricks etwas zu erreichen. Das Gleiche gilt, wenn aus Verlustangst oder aus Harmoniestreben «Kompromisse» eingegangen werden, die nicht stimmig sind. Dienstag, Mittwoch und Donnerstag werden von intensiven Gefühlen bestimmt. Im besten Fall ist es in diesen Tagen möglich, Themen und Dinge anzusprechen, die bisher tabu waren. Wenn dies in einer aufrichtigen und achtsamen Weise geschieht, können auch in schwierigen Fragen gute Lösungen gefunden werden. Die Konstellationen dieser Tage eignen sich aber auch gut für Recherchen, Kontemplation und Aufräumarbeiten. Nutzen Sie die Gelegenheit und kümmern Sie sich um Themen, die Sie schon seit Längerem beschäftigen. Freitag und Samstag wird der astrologische Höhepunkt der Woche erreicht. All die oben beschriebenen Themen fordern an diesen beiden Tagen besondere Aufmerksamkeit. Da nun einerseits der Drang nach Wahrheit und das Bedürfnis nach Klarheit, andererseits aber auch Empfindsamkeit, Berührbarkeit und Unsicherheit besonders gross sind, besteht eine starke Tendenz zu Überreaktionen. Wenn es Ihnen jedoch gelingt, einigermassen Ruhe zu bewahren, selbst dann, wenn Sie sich stark betroffen oder infrage gestellt fühlen, und nicht einfach um sich zu schlagen oder Schuldzuweisungen zu machen, dann können Sie wichtige Einsichten gewinnen. Allenfalls kann sich sogar eine Lösung für ein seit Langem bestehenden Problem abzeichnen. Sollten Sie in diesen Tagen mit etwas konfrontiert werden, das Sie stark berührt, halten Sie auf jeden Fall zunächst inne und warten Sie ab, bevor Sie reagieren oder die Situation beurteilen. Am Sonntag ist das Bedürfnis nach Ruhe und allenfalls auch Rückzug gross. Gönnen Sie sich an diesem Tag bewusst Zeit für sich selbst. … Zeit, um über all das, was Ihnen wichtig ist, nachzusinnen. Sie können die Konstellationen aber auch nutzen, um in Ihrem Haus, Ihrem Büro oder Ihrem Leben Ordnung zu schaffen.
  7. schaust Du ob Merkur persönliche Planeten direkt im Radix tangiert.
  8. das kann es immer - vorallem unter rückläufiger Venus. Diese ist im März nächsten Jahres.
  9. Es gibt keine typische Konstellation für Liebesbeziehung... vieles ist möglich - denoch ist Sonne - Venus Konj. recht häufig.
  10. Nun typisch ist es nicht für eine Beziehung bzw. eine Liebesbeziehung - aber kommt schon recht oft vor. Wenn im Komposit Sonne und Venus in Konjunktion stehen.
  11. sh. mein vorheriger Post aber das muss nichts heissen
  12. Wochenkalender KW30, 2016 Die Woche vom 25.7. – 1.8.2016 Von Verena Bachmann Stichworte der Woche: Neue Ideen und überraschende Begegnungen / Lebensfreude und Abenteuerlust / Kreative und inspirierende Diskussionen, aber auch heftige Debatten und Streitigkeiten / Gelassenheit und eine klare Haltung zahlen sich aus Passend zur Ferienzeit herrscht in dieser Woche eine insgesamt lockere und unternehmungslustige Stimmung. Die Bereitschaft, Neues auszuprobieren, sich auf etwas einzulassen, das etwas Mut kostet und damit auch sichtbar zu werden, ist gross. Es fehlt auch nicht an Ideen und kreativen Impulsen. Wenn Sie Zeit und Lust für ein Abenteuer haben, sich sportlichen Aktivitäten widmen oder auch nur Spass haben und es sich gut gehen lassen wollen, dann können Sie die Konstellationen gut nutzen. Die Zeit ist zudem günstig, um ein Thema, das Ihnen am Herzen liegt, in Angriff zu nehmen oder weiter zu verfolgen. Auch in Sachen Beziehung dürfen Sie mit erfreulichen Erfahrungen rechnen. Allenfalls lernen Sie jemanden kennen, der Sie interessiert und inspiriert. Sie können den vorhandenen Einfallsreichtum aber auch nutzen, um eine bestehende Beziehung zu beleben und neu zu gestalten. Und selbst wenn Sie in diesen Tagen eine eher ernsthafte Aufgabe angehen, dürfte es Ihnen leichter fallen als gewohnt, sich guten Mutes sowie einigermassen fokussiert und diszipliniert an die Arbeit zu machen. Auch schöpferische Projekte aller Art profitieren von den Energien. Als heikel kann sich in diesen Tagen jedoch eine Tendenz erweisen, allzu egoistisch und ausschliesslich eigene Interessen zu verfolgen und darob die konkrete Wirklichkeit sowie die Bedürfnisse anderer Menschen auszublenden. Selbst wenn Sie zunächst Erfolg zu haben scheinen, riskieren Sie damit, langfristig vieles zu zerstören. Vor allem gegen Ende der Woche besteht auch eine erhöhte Gefahr, dass aus einer zunächst inspirierenden Diskussion ein hitzig ausgefochtener Streit wird. Hüten Sie sich in solchen Momenten davor, Ihre „Gegner“ zu provozieren oder bewusst zu beschämen. Zügeln Sie auch eine Tendenz, sich für alte Kränkungen zu rächen. Viel besser fahren Sie, wenn Sie klar und deutlich für Ihre gegenwärtigen Anliegen und Ziele einstehen und Themen aus der Vergangenheit ruhen lassen. Geniessen und nutzen Sie das, was sich in diesen Tagen anbietet, lassen Sie sich von neuen Möglichkeiten und Ideen inspirieren. Seien Sie sich jedoch bewusst, dass das was nun geschieht eine Art Zwischenspiel ist. In den meisten Fällen ist es zurzeit noch nicht möglich, abzuschätzen wie es weitergeht. Entsprechend empfiehlt es sich, mit ernsthaften und langfristig bedeutenden Projekten noch etwas zuzuwarten. Bereits der Wochenbeginn ist von Unternehmungslust, Pioniergeist und grossem Tatendrang geprägt. Das Bedürfnis aktiv zu werden und die Bereitschaft, etwas Aussergewöhnliches zu wagen sind Montag und Dienstag ausgeprägt. Wenn es ein Thema gibt, das Sie schon lange interessierte, wofür Ihnen jedoch bisher der Mut, die Kraft oder auch die Zeit fehlte, wäre nun ein günstiger Zeitpunkt, um (wenigstens im Kleinen) diesbezüglich aktiv zu werden. Da die drängenden Energien sehr stark sind, besteht jedoch eine gewisse Tendenz, allzu schnell loszustürmen oder etwas zu heftig anzugehen, und wenn etwas nicht ganz nach Wunsch verläuft, ungeduldig und gereizt, allenfalls auch trotzig und stur nach der Devise „Jetzt erst recht“ zu reagieren. Damit laufen Sie jedoch Gefahr, dass Sie die durchaus vorhandenen Möglichkeiten nicht wirklich nutzen können und sich allenfalls sogar in Schwierigkeiten bringen. Sorgen Sie an diesen Tagen bewusst für genügend körperliche oder auch geistige Aktivität. Im Verlauf des Dienstagnachmittags schwindet die „Sturm und Drang“-Energie etwas, und das Bedürfnis nach Ruhe und Genuss meldet sich. Mittwoch und Donnerstag sind zwei gute Tage, um sich Dingen und Themen zu widmen, die Körper und Seele nähren und beflügeln oder um sich verwöhnen zu lassen. An Inspiration und Möglichkeiten herrscht kaum Mangel, die Kunst besteht darin, ein gesundes Mass zu finden und bewusst das zu wählen, was wirklich gut tut und bekömmlich ist. Am Donnerstagabend liegt vorübergehend Spannung in der Luft. Vor allem wenn etwas nicht nach Wunsch verläuft, der eigene Raum oder die eigene Gemütlichkeit gefährdet scheint, sind unerwartet heftige Reaktionen möglich. Bewahren Sie in solchen Momenten die Ruhe und lassen Sie sich nicht provozieren. Freitag und Samstag meldet sich das Bedürfnis nach Kontakt und Austausch. Das Interesse an einem Thema ist schnell geweckt und auch die Lust, mit anderen über Gott und die Welt zu diskutieren ist gross. Allerdings ist an diesen Tagen auch die Ablenkbarkeit und Irritierbarkeit ausgeprägt. Kleinigkeiten können daher unerwartete und heftige Reaktionen auslösen und in einer zunächst lebhaften Diskussion oder anregenden Begegnung kann schnell eine gereizte Stimmung entstehen. Seien Sie daher achtsam und rechnen Sie immer wieder mit gänzlich unerwarteten Wendungen. Wenig geeignet sind die Energien dieses Tages für Aktivitäten, die einen klaren Fokus und Präzision erfordern. Am Sonntag verändert sich die Stimmung deutlich. Das Bedürfnis nach Gemeinschaft und Geborgenheit meldet sich, die Stimme der Vernunft macht sich bemerkbar und auch der Alltag mit all seinen Details und Aufgaben wird wieder wahrnehmbarer. Idealerweise schalten Sie einen Gang zurück und nutzen diesen Tag, um sich all den Themen und Dingen zu widmen, die Ihnen wichtig, jedoch ob der vielen Anregungen und Aktivitäten der vergangenen Tage zu kurz gekommen sind.
  13. Ich habe 6 Planeten im 12. Haus - daher ist der Begriff " ich " bei mir nicht so ausgeprägt
  14. Für mich fehlt die typische Sonne Venus Konjunktion im Komposit - aber im Prinzip kann es gut passen
  15. also aus dem Komposit ergeben sich auf den raschen Blick keine wirklich " verhindernden " Aspekte... also Saturn Venus oder Mond. Ich würde mal die genannten Rückläufigkeiten abwarten. Bald ist ja Merkur rückläufig.